Salomon & Partner zieht Bilanz

Das Hamburger Emissionshaus Salomon & Partner zieht für das Jahr 2004 eine positive Bilanz. Die Fonds Maritim Invest II, III und IV im vergangenen Jahr mit einem Gesamtvolumen von 46,5 Millionen Euro platziert. Der Pilot-Fond Maritim Invest I erzielte zudem bereits eine Auszahlung von acht Prozent nach Steuern, obwohl Auszahlungen erst für 2005 prospektiert worden waren. Maritim Invest II wird laut Initiator voraussichtlich noch in diesem Jahr zwischen sechs und acht Prozent erwirtschaften.

Salomon & Partner rechnet in den nächsten Jahren mit einem sprunghaften Anwachsen des Zweitmarktes. ?Wegen der positiven Entwicklung der Schiffsmärkte wurden in den letzten beiden Jahren insgesamt rund fünf Milliarden Euro Eigenkapital in Schiffsbeteiligungen investiert. Einen relevanten Anteil davon werden wir in den nächsten Jahren handeln können?, schätzt Salomon-Geschäftsführer Frank Moysich. Derzeit gebe es etwa 600 zweitmarktfähige Schiffe mit einem Gesamtwert von zwölf Milliarden Euro ? ein gigantisches Wachstumspotenzial für den jungen Markt.

Auch auf der Nachfrageseite werde die Liquidität zunehmen: ?Je stärker Schiffsbeteiligungen unter Renditeaspekten vergleichbar werden, desto interessanter werden Zweitmarktfonds, die sich auf attraktive Schiffe konzentrieren?, erklärt Moysich. ?Dagegen wird es dieses Jahr wenig interessante Neuemissionen geben, da die derzeit hohen Preise für Schiffsneubauten die Rendite drücken.?

Aktuell startet das Emissionshaus die Platzierung des Maritim Invest V.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.