Anzeige
5. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WPD: Solarpark mit Sonnen-Tracking

Energiefonds-Marktführer WPD, Bremen, startet den Vertrieb eines neuen Solar-Beteiligungsangebotes. Der Solarpark Süddeutschland VI hat ein Kommanditvolumen von 4,5 Millionen Euro. Das Drei-MW-Projekt soll an zwei Freiflächenstandorten im Sonnenland Bayern bis Dezember 2005 in Betrieb genommen werden.

?Bei diesem Vorhaben setzen wir auf ein mehrfaches Sicherungssystem. Zum Einsatzkommen Solarmodule des Weltmarktführers Sharp sowie Wechselrichter der SiemensAG ?, erklärt Martin Gromus, Geschäftsführer der WPD Solare Energien. Sicherheitbestehe darüber hinaus über 20 Jahre für die garantierten Festpreise für Einspeiseerlöse sowie durch einen 15-jährigen Vollwartungsvertrag.

?Da die Werthaltigkeit der Projekte zu einem Großteil an die Erträge gekoppelt ist, haben wir für den Solarpark Süddeutschland VI insgesamt drei Standort-Gutachten renommierter Gutachter, wie zum Beispiel des Fraunhofer-Instituts eingeholt?, sagt Gromus. Ergebnis: Unter Berücksichtigung eines Sicherheitsabschlages wird ein Energieertrag von rund 3.385.000 kWh per annum prognostiziert.

Die Besonderheit dieser 14,3-Millionen-Euro-Investition liegt laut WPD in dem einachsigen Tracking-System der Powerlight Corp. aus den USA. Das Nachführsystem richtet die Module mittels computergesteuerten Stellmotoren automatisch im Ost-West-Verlauf am aktuellen Sonnenstand aus.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Cyberschutz für Firmen: Sehenden Auges ins Minenfeld

Eine Cyberschutz-Versicherung kann die finanziellen Risiken eines Hacker-Angriffs und gezielter Wirtschaftskriminalität abmildern. Doch nur rund fünf Prozent der Unternehmen haben eine solche Versicherung für den Fall eines Cyber-Angriffs abgeschlossen. Das zeigt die aktuelle Studie „IT-Sicherheit 2018“ des Eco – Verbands der Internetwirtschaft e. V.

mehr ...

Immobilien

Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer bleibt eingetrübt

Die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern bleibt nach den Ergebnissen des BF.Quartalsbarometers weiter eingetrübt. Gründe seien die hohe Wettbewerbsintensität und sinkende Margen. Die Nachfrage nach alternativen Finanzierungsformen sei hoch.

mehr ...

Investmentfonds

“Keine Einzelschicksale, sondern eine gerechte Veränderung des Wirtschaftssystems”

Was sind Mikrofinanzfonds? Was bewirken sie? Und warum sollten sich Anleger dafür interessieren? Darüber hat Cash.-Online mit Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin von Invest in Visions gesprochen. 

mehr ...

Berater

Firmenkunden erwarten digitale Lösungen

80 Prozent der kleinen Unternehmen und Gewerbekunden in Deutschland nutzen inzwischen Online-Banking. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Star Finanz, einem Anbieter von Online- und Mobile-Banking-Lösungen. Bei Star Finanz wird erwartet, dass sich der Digitalisierungsgrad im Firmenkundengeschäft weiter erhöhen wird. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung von Secundus

Die Secundus Erste Beteiligungsgesellschaft mbH emittiert das „SubstanzPortfolio 3“. Investiert wird unter anderem in Zweitmarktanteile der Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity/Infrastruktur.

mehr ...

Recht

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...