Anlegerschützer: Mehr BaFin-Kontrolle

Der Vorstand des Deutschen Instutes für Anlegerschutz e.V. (DIAS), Berlin, Volker Pietsch hat gefordert, die Anlageform der Inhaberschuldverschreibung unter die Kontrolle der Bonner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu stellen.
Dafür sei eine Novellierung des Kreditwesengesetzes (KWG) dringend erforderlich. „Es war ein schwerer Fehler, im Jahre 1998 im Zuge der 6. KWG-Novelle die Anlageform Inhaberschuldverschreibung nicht der Definition des Einlagengeschäftes zuzuordnen und damit außerhalb der BaFin-Zuständigkeit zu belassen, obwohl es sich um Wertpapiere handelt“, so Pietsch. Seiner Ansicht nach ist der Graue Kapitalmarkt von unseriösen Anbietern überschwemmt.
Jüngstes Beispiel sei der Firmenzusammenbruch der Leipzig-West AG (cash-online berichtete)um den Nürnberger Kaufmann Jürgen Schlögel, mit einem voraussichtlichen Schaden von mehr als 500 Millionen Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.