Aus eFonds24 wird die eFonds AG

Gemeinsam mit der Investmentbank Lehman Brothers, dem US-Shopping-Mall-Betreiber Kimco und der Hanseatic Gruppe hat Alexander Betz, Gründer der Vertriebsplattform eFonds24, Stegen am Ammersee, die eFonds AG mit Sitz in Hamburg ins Leben gerufen. Unter dem Dach der Holding wurden neben eFonds24 auch die Softwareentwicklungsgesellschaft abs sowie der Zweitmarktakteur Meridian 10, Hamburg, mit seinen beiden Investmentgesellschaften HCH Hanseatic Maritim und HCH Hanseatic Real Estate zusammengefasst.

Der Vorstand der neuen AG besteht aus Alexander Betz (Vorsitzender), der gleichzeitig 12,5 Prozent der Aktien hält, sowie Christoph Baumgärtner und Dr. Kristoffer Blydt-Hansen.

Die verbleibenden 87,5 Prozent der Anteile an der eFonds AG befinden sich zu gleichen Teilen im Besitz von Lehman Brothers, Kimco und Hanseatic, die bereits zuvor wichtige Kapitalgeber der Unternehmensgruppe waren. Die drei Gesellschafter haben das Unternehmen jetzt mit einem stattlichen Eigenkapital von 100 Millionen Euro ausgestattet. Diese Mittel sollen Unternehmensangaben zufolge genutzt werden, um den Bestand im Zweitmarkt erworbener Beteiligungen weiter aufzubauen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.