HGA: Erfolgreiche Fondsauflösung

HGA Capital, Hamburg, hat ihren HGA/USA II Fonds aufgelöst. Der nominelle Anteil der Fondsgesellschaft HGA USA II GmbH & Co. KG in Höhe von 39,5 Millionen US-Dollar wurde für rund 47,5 Millionen US-Dollar von privaten US-Investoren erworben. Der Fonds war in 360 Wohneinheiten der Apartmentanlage ?Mainsail Village? in Tampa, Florida, investiert.

Unter Berücksichtigung der Verkaufskosten, der Liquidität und der angenommenen US-Einkommensteuer beträgt die voraussichtliche Auszahlung an die Gesellschafter rund 116 Prozent des Nominalkapitals. Damit erzielen die Anleger eine Vorsteuerrendite von mehr als zehn Prozent.

?Das ist ein sehr zufrieden stellendes Ergebnis für die Anleger?, sagt Dr. Joachim Seeler, Geschäftsführer von HGA Capital. Der Verkauf war ursprünglich erst für den Zeitraum ab 2015 prospektiert worden. HGA Capital hat jetzt jedoch gezielt die Attraktivität des US-Apartmentmarktes genutzt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.