KGAL: Zwei Schiffe im Fonds

Die KGAL, München, bietet mit dem Fonds SeaClass 4 die Beteiligung an zwei 4.250-TEU-Containerschiffen an. Die Schiffe wurden 2001 auf der Südkoreanischen Werft Samsung Heavy Industries gebaut und laut KGAL jetzt zum Preis von jeweils 47,5 Millionen US-Dollar erworben.

Für beide Schiffe bestehen gegenwärtig Charterverträge mit einer Tochter der China Shipping Container Lines, einem der weltweit größten Betreiber von Containerschiffen. Die Verträge laufen bis November und Dezember 2011 zu einer Tagesrate von 17.900 US-Dollar. Danach hat der Charterer eine Verlängerungsoption für zwei Jahre zu 18.400 US-Dollar.

Das Gesamtvolumen des Fonds beträgt 113,1 Millionen US-Dollar. 70,35 Millionen US-Dollar sollen als Eigenkapital eingeworben werden, der Rest wird fremdfinanziert. Anleger können mit mindestens 20.000 US-Dollar plus fünf Prozent Agio einsteigen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.