UI: Neuer Emittent mit bekannten Köpfen

Mit dem Emissionshaus United Investors (UI), Hamburg, und dessen erstem Produkt, dem dtp Game Portfolio 2006, melden sich Hauke Bruhn und Thomas Schwer, beide bis 2005 Manager beim Hamburger Schiffsfondsemittenten Atlantic und jetzt UI-Geschäftsführer, im Markt zurück. Schon für Atlantic hatten Bruhn und Schwer zuletzt das Gamefonds-Geschäft entdeckt. Gemeinsam mit dem Spielentwickler 10tacle, Darmstadt, wurden über die Tochter AAA Capital Atlantic, Grünwald bei München, die AAA Capital Game Fonds Nr. 1 und 2 platziert.

Den jetzt offerierten Gamefonds realisiert UI gemeinsam mit der Hamburger dtp AG. Die Gesellschaft ist seit 1995 am Markt für Computer- und Videospiele tätig und erzielte 2005 einen Umsatz von 16 Millionen Euro.

Der Fonds soll ein Portfolio von bis zu 19 Videospielen für PC und Konsolen vermarkten. Insgesamt sollen zehn Kinder- und neun Adventure-Spiele vermarktet werden. Da die Herstellung der Adventures laut Prospekt wesentlich aufwendiger ist, sollen 79 Prozent der Mittel in dieses Genre fließen. Der Rest entfällt auf die Kinderspiele. Geplant ist ein Fondsvolumen von zehn Millionen Euro, die Mindest-beteiligungssumme liegt bei 15.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.