Deutsche Zweitmarkt AG erweitert Handelspalette

Die Hamburger Deutsche Zweitmarkt AG, bisher auf den Handel mitSchiffsbeteiligungen am Zweitmarkt spezialisiert, erweitert ihr Angebot um Windpark-, Private Equity- und Lebensversicherungsfonds.
Unternehmensangaben zufolge wurde bereits der Verkauf eines 20.000 Euro-Anteils an dem Lebensversicherungsfonds HSC Optivita UK Izum Kurs von 83,5 Prozent realisiert.Die größten Chancen am Zweitmarkt sieht Nikolas H. Dierkes, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG, dabei für Fonds, die eine hohe Transparenz und Verlässlichkeit in der Ertragsprognose erlauben. Dazu gehörten insbesondere Anteile an britischen oder deutschen Lebensversicherungs-Fonds und Bioenergiefonds. Auch Private Equity-Beteiligungen sind nach Einschätzung der Zweitmarkthändler gesucht, selbst wenn sich diese während der Laufzeit nur schwer bewerten ließen. Die Hamburger rechnen mit einem großen Angebot an Fondsanteilen aus diesen drei Segmenten: Rund 3,34 Milliarden Euro hätten Anlegerallein im Jahr 2006 in diese drei Fondsarten investiert, insgesamt sei ein Eigenkapital von mehr als 13,2 Milliarden Euro hier gebunden. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.