Dr. Peters kommt mit Supertanker

Die Dr. Peters GmbH & Co. Emissionshaus KG, Dortmund, kündigt einen neuen Schiffsfonds an. Der DS-Rendite-Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory investiert in einen 333 Meter langen Rohöltanker mit einer Tragfähigkeit von knapp 310.000 Tonnen (dwt). Das Schiff wurde 2003 in Südkorea gebaut und im Januar 2007 für 129 Millionen US-Dollar vom Fonds übernommen.

Der Supertanker ist nach Mitteilung von Dr. Peters für 10,8 Jahre an ein Tochterunternehmen der Pacific Star International Holding Corporation verchartert. Während dieser Zeit soll das Fremdkapital der Fonds komplett getilgt werden. Besonderheit: Die Schiffsbetriebskosten wurden bis 2017 vertraglich festgeschrieben.

Inklusive Nebenkosten hat der Fonds ohne Agio ein geplantes Volumen von 143,8 Millionen US-Dollar, davon 66,8 Millionen US-Dollar Eigenkapital. Die Ausschüttungen sollen mit 6,25 Prozent pro Jahr beginnen und bis auf 15 Prozent im Jahr 2021 steigen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.