Jamestown verkauft mit Gewinn

Die Jamestown US-Immobilien GmbH, Köln, hat ihren Fonds Jamestown 15 aufgelöst. Die Rückflüsse aus Ausschüttungen und Erlösen aus dem Verkauf der beiden Objekte in San Francisco und Nashville belaufen sich nach Mitteilung des Unternehmens vor Steuern auf rund 400 Prozent der Einlage (inklusive deren Rückführung).

Über die Laufzeit des 1996 aufgelegten Fonds entspreche das einem durchschnittlichen Vorsteuerergebnis von 28,5 Prozent pro Jahr. ?Das ist eines des besten Ergebnisse aller von uns bislang aufgelösten Fonds?, sagt Christoph Kahl, geschäftsführender Gesellschafter der Jamestown-Gruppe.

Wermutstropfen: Anleger, die den Verkaufserlös aktuell in Euro umtauschen wollen, treffen auf einen sehr ungünstigen Wechselkurs. Die europäische Währung erreichte heute mit einem Kurs von fast 1,37 US-Dollar pro Euro den höchsten Stand seit ihrer Einführung.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.