Leistungsbilanz-Leitlinien des VGF

Der Verband Geschlossene Fonds (VGF), Berlin, hat eine Empfehlung für Leistungsbilanzen von Emissionshäusern verabschiedet. Sie nennt eine Reihe von Angaben, welche die jährlichen Veröffentlichungen zu allen laufenden Fonds enthalten sollen.

Von zentraler Bedeutung ist den Leitlinien, die cash-online vorliegen, zufolge ein Soll-/Ist-Vergleich. Für die Investitionsphase sollen eventuelle Abweichungen von der prospektierten Planung angegeben und erläutert werden. Für die Betriebsphase empfiehlt der Branchenverband einen Soll-/Ist-Vergleich der Erlöse, Ausschüttungen, Liquiditätsreserve und des Fremdkapitals. Der VGF empfiehlt zudem für alle in den zurückliegenden zehn Jahren aufgelegte Fonds einen Soll-/Ist-Vergleich der kumulierten Ausschüttungen.

Die Leistungsbilanz soll die Prüfbescheinigung eines Wirtschaftsprüfers oder vereidigten Buchprüfers enthalten. Die Leitlinien gelten, bis das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) den ersten Entwurf eines eigenen verbindlichen Standards für die Erstellung von Leistungsnachweisen veröffentlicht. Branchenexperten zufolge wird das frühestens 2008 geschehen.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.