SachsenFonds mit neuer Österreich-Offerte

Die SachsenFonds GmbH aus Haar bei München bietet mit ihrem neuen Österreich Fonds VI eine Beteiligung an zwei Gewerbeimmobilien in der Alpenrepublik an. Die Anleger investieren in ein Büro- und Einkaufszentrum in Linz sowie ein Gewerbegebäude in Wien.

Das Wiener Haus mit einer Fläche von 5.500 Quadratmetern ist bis zum Jahr 2023 an ISS Facility Services, Wien, vermietet. Das 17.000 Quadratmeter große Zentrum in Linz ist zu 87 Prozent an insgesamt 31 Parteien vermietet, die Verträge haben eine durchschnittliche Restlaufzeit von sieben Jahren.

SachsenFonds will bei den Anlegern 23 Millionen Euro Eigenkapital zuzüglich fünf Prozent Agio einsammeln. Ergänzt durch 25 Millionen Euro Bankkredit verfügt der Fonds über Finanzierungsmittel von 49,6 Millionen Euro, wovon 43,9 Millionen Euro auf den Kauf und die Errichtung der Gebäude entfallen. SachsenFonds prognostiziert jährliche Ausschüttungen in Höhe von 6,25 Prozent des Eigenkapitals.

Jährliche Einnahmen von 2.000 Euro sind für Deutsche in Österreich steuerfrei. Bis zu Einlagen von etwa 35.000 Euro wirken sich die Erträge daher nur auf den Progressionsvorbehalt des Anlegers aus.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.