Erster Fonds mit Holzpellets-Anlage

Das Emissionshaus Müller & Partner aus Berlin bietet erstmals einen geschlossenen Fonds an, der in zwei Anlagen zur Herstellung von Holpellets investiert. Diese fingerkuppengroßen Presslinge aus Holzspänen dienen der Befeuerung von Heizungsanlagen, beispielsweise in Wohnhäusern.

Die beiden Anlagen werden in Thüringen errichtet. Der Fonds erzielt seine Einnahmen aus ihrer Verpachtung an einen Betreiber. Sie nutzen für die Trocknung des verwandten Holzes die Abluft von Biogasanlagen, die ebenfalls von Müller & Partner konzipiert wurden.

Von den 14 Millionen Euro Investitionssumme entfallen 3,1 Millionen Euro auf das Kommanditkapital. Anleger können sich mit mindestens 5.000 Euro beteiligen. (gei)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.