HEH emittiert Flugzeugfonds

Die HEH Hamburger Emissionshaus GmbH & Co. KG hat ihre erste Flugzeugbeteiligung aufgelegt. Der Fonds investiert in eine Maschine des Typs Bombardier Dash 8-Q400 mit 78 Sitzplätzen. Der im November 2007 abgelieferte Flieger ist für mindestens zehn Jahre an die britische Regionalflug-gesellschaft Flyby vermietet.

Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt rund 14,8 Millionen Euro, davon 7,2 Millionen Euro Eigenkapital plus Agio. Die Mindestbeteiligung beläuft sich auf 15.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Die Ausschüttungen sollen 2008 (zeitanteilig) mit acht Prozent der Einlage beginnen und auf 15 Prozent ab 2022 steigen.

Die HEH wurde 2006 von dem ehemaligen Lloyd-Fonds-Vorstand Gunnar Dittmann zusammen mit Partnern gegründet und hat bisher vier Schiffsfonds platziert. An dem Unternehmen sind unter anderem auch die Vertriebsgesellschaft IC Consulting AG, Rosenheim, sowie Jan Bäumler, Vorstand des Vertriebspools Bit Treuhand, beteiligt. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.