Anzeige
1. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Konflikt um MT ?Port Union? gelöst

Das zur Ergo-Versicherungsgruppe, Düsseldorf, gehörende Emissionshaus Ideenkapital Marine Finance AG, Hamburg, teilt mit, dass die Gesellschafter des Fonds Navalia 5 den Verkauf des Fondsobjekts MT ?Port Union? beschlossen haben. Der Doppelhüllen-Produktentanker werde einen erwarteten Brutto-Verkaufspreis von mindestens 50 Millionen US-Dollar erzielen, so der Initiator.

Mit der Veräußerung löst sich auch ein vermeintlicher Interessenkonflikt, den der Branchendienst ?Fondstelegramm? bei dem Vorstand der Ideenkapital Maritim Finance, Martin Strothmann, vermutet hatte. Er ist zugleich Geschäftsführer des Fonds und des Vertragsreeders Stella Marine Services. Dem Bericht zufolge hatte Strothmann entgegen dem Wunsch von Beirat und Anlegern versucht, den Tanker zu Gunsten der Reederei im Fonds zu halten. Um den Verbleib zu rechtfertigen, soll er unter anderem Daten zurückgehalten haben.

Ideenkapital kommentiert die Vorwürfe gegenüber cash-online nicht, sieht in der Konstellation aber grundsätzlich kein Problem: Strothmann sei einer von drei Geschäftsführern der Komplementär-GmbH, ?ein Interessenkonflikt besteht nicht, da die geschäftsführende Komplementärin weder an der Fondsgesellschaft noch an deren wirtschaftlichem Erfolg beteiligt ist; sie erhält nur eine Tätigkeitsvergütung?, so Sprecherin Editha Rebbert. Allerdings: Strothmann verdient mit, wenn der Fonds Bereederungsgebühren an Stella Marine, bei der er auch Gesellschafter ist, bezahlt.

Rebbert bestätigt zudem, dass Strothmann zum März 2009 aus der Ideenkapital Marine Finance ausscheidet, um sich verstärkt seinen Reedereiaktivitäten zu widmen. Vor diesem Hintergrund seien die Verhältnisse bei der geschäftsführenden Komplementärin des Fonds neu geordnet worden. Stella Marine und Ideenkapital Marine Finance halten nun jeweils 50 Prozent der Gesellschaftsanteile. ?Bei der Neuorganisation gibt es keine Doppelmandate?, so die Sprecherin. Das neue Modell entspreche damit den ?marktüblichen Konstruktionen?.

Bei den aktuellen Fonds Navalia 12 und Navalia 13 ist Noch-Vorstand Strothmann allerdings (noch) gleichzeitig geschäftsführender Gesellschafter des Vertragsreeders und einer von drei Fonds-Geschäftsführern. Zu diesen zählt jeweils auch Stefan Krökel, der sowohl für Ideenkapital als auch für Stella Marine tätig ist. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...

Investmentfonds

ETF-Anleger gehen höheres Risiko ein

Seit Jahresbeginn ist dem europäischen ETF-Markt mit 74 Milliarden Euro doppelt so viel Kapital wie im Vorjahreszeitraum zugeflossen. Besonders stark profitiert haben Aktienfonds. Welche weiteren Trends sich am europäischen ETF-Markt durchsetzen:

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...