Lloyd Fonds: Neuer Flottenfonds

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds AG hat den Vertrieb des Flottenfonds XI gestartet. Anleger können sich an zwei Containerschiffen der Panamax-Klasse mit einer Stellplatzkapazität von jeweils 4.330 Standardcontainern (TEU) beteiligen. Die Schiffe wurden von der koreanischen Hanjin-Heavy-Industries-Gruppe gebaut und zu einem Baupreis von jeweils 61,25 Millionen US-Dollar erworben.

Die Mindestbeteiligungssumme an dieser Anlage beträgt 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei 113,2 Millionen Euro, das einzuwerbende Eigenkapital beträgt 50,5 Millionen Euro. Bis zum 31. Dezember 2009 soll das zu platzierende Eigenkapital vollständig eingeworben sein, der frühestmögliche Zeitpunkt einer ordentlichen Kündigung ist der 31. Dezember 2027. Die halbjährlichen Auszahlungen sollen von jährlich 8 Prozent des gezeichneten Anteils ab Juni 2010 auf bis zu 16 Prozent per annum in den Jahren 2026 und 2027 ansteigen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.