Lloyd Fonds plant Kanada-Angebot

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds AG plant die Auflage seines ersten Fonds mit einer Immobilie in Kanada. Das kündigte Hanno Weiß, Geschäftsführer der Lloyd Fonds Real Estate Management GmbH, an. Der Fonds investiert in den Neubau eines Büro- und Geschäftshauses in Toronto und soll im Oktober oder November auf den Markt kommen. Das Objekt sei bereits erworben worden, so Weiß.

Daneben plane das Unternehmen einen weiteren Holland-Fonds und prüfe Investitionen auch in anderen Ländern. Lloyd Fonds investiere generell nur in ?Core-Immobilien? in etablierten Märkten und plane keine Dachfonds, betonte Weiß. Unter Core-Immobilien werden üblicherweise konkrete Objekte mit hohem Vermietungstand und ohne größere Projektentwicklungsrisiken verstanden.

Aktuell hat Lloyd Fonds das Angebot Moderne Großstadthotels auf den Markt gebracht, das aus je einem Hotel in Berlin und Nürnberg besteht. Beide Häuser sind für 25 Jahre an ein Unternehmen der Kette Motel One, München, vermietet, die bisher 23 Low-Budget-Hotels in Deutschland betreibt. Das Objekt in Nürnberg verfügt über 200 Zimmer und wurde vor wenigen Wochen eröffnet. Das Hotel in der City-West von Berlin soll 415 Zimmer haben und im Dezember 2009 fertig gestellt werden.

Der Fonds hat ein geplantes Gesamt-Investitionsvolumen von 41,1 Millionen Euro (inklusive Objektgesellschaften), davon 14,4 Millionen Euro Kommanditkapital. Die Auszahlungen sollen zwischen 2009 und 2023 konstant sechs Prozent der Einlage pro Jahr betragen. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Zwei Drittel der Beteiligungssumme müssen erst im Januar 2010 eingezahlt werden. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.