MPC: Größtes Geschäft der Unternehmenshistorie

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital AG hat bekanntgegeben, die größte Transaktion der Unternehmensgeschichte abgeschlossen zu haben.

Im Rahmen des Geschäfts mit einem Volumen von 1,5 Milliarden US-Dollar wurden acht Containerschiffe mit einer Stellplatzkapazität von jeweils über 13.000 Standardcontainern (TEU) bestellt. Es bestehe zudem eine Option für ein weiteres Schiff. Für die von der südkoreanischen Werftengruppe Hyundai Heavy Industries gebauten Schiffe wurden bereits Zwölf-Jahres-Charter-Verträge mit der Linienreederei Hanjin Shipping, ebenfalls aus Südkorea, abgeschlossen.
Das erste Schiff soll Mitte 2011 ausgeliefert werden, weitere bis Mitte 2012 folgen. MPC plant, die Container-Riesen auf dem deutschen KG-Markt zu platzieren.

MPC hatte erst vor wenigen Tagen durch ein Übernahmeangebot an Aktionäre des Hamburger Wettbewerbers HCI Capital AG Schlagzeilen gemacht (cash-online berichtete hier). (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.