MPC setzt Best-Select-Reihe fort

Der im SDax-notierte Hamburger Initiator MPC Capital setzt mit dem MPC Best Select 9 seine Best-Select-Dachfonds-Serie fort. Wie bei den Vorgängermodellen wird das Kapital der Investoren über verschiedene Anlageklassen im Bereich geschlossener Fonds gestreut. Vorgesehen sind sowohl Fonds- als auch Einzelinvestments, teilt MPC mit.

Das Portfolio ist als Blind Pool konzipiert und setzt sich zu jeweils 20 Prozent aus den Anlageklassen Private Equity und Immobilien und zu 30 Prozent aus Schiffsbeteiligungen zusammen. Die verbleibenden 30 Prozent sind für Investments in die Bereiche Energie- und Rohstoffe und Lebensversicherungszweitmarkt vorgesehen, so das Emissionhaus.

Den prognostizierten Gesamtmittelrückfluss beziffert der Anbieter auf 186 Prozent der Zeichnungssumme (abzüglich Agio) nach Steuern. Die Mindestbeteiligung beträgt 5.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio, die geplante Laufzeit 18 Jahre. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.