Neuer Immobilienfonds der Hahn Gruppe

Die Hahn Gruppe, Bergisch-Gladbach, startet den Vertrieb des Pluswertfonds 144, der in einen Verbrauchermarkt in der Innenstadt von Ravensburg investiert.
Das Objekt ist für zwölf Jahre an die Lebensmittelkette Edeka und den Elektronikartikelhändler Mega Company vermietet. Die im Jahr 2007 errichtete Immobilie verfügt über eine Gesamtfläche von 5.280 Quadratmeter und 337 Stellplätze.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt 10,7 Millionen Euro, davon sollen 3,7 Millionen Euro Eigenkapital bei Anlegern eingesammelt werden, die sich ab einer Summe von 20.000 Euro beteiligen können. Die anfänglichen Ausschüttungen prognostiziert der Initiator mit 4,25 Prozent pro Jahr.

Die Rheinländer haben sich bei der Fondskonstruktion eine Besonderheit einfallen lassen: ?Die Konzeption ermöglicht grundsätzlich die Übertragung von Veräußerungsgewinnen, insbesondere aus der Veräußerung von Grund und Boden sowie Gebäuden, und von aus früheren Verkaufserlösen gebildeten Rücklagen gemäß Paragraf 6b Einkommensteuergesetz (EStG) auf den Fonds?, erläutert Thomas Kuhlmann, Geschäftsführer der Hahn Fondsmanagement GmbH. Denn bei der Veräußerung von Betriebsvermögen komme es häufig zur Aufdeckung erheblicher stiller Reserven, deren Besteuerung den Verkaufserlös schmälern.

Paragraf 6b EStG erlaubt jedoch, den angefallenen Gewinn auf ein anderes begünstigtes Wirtschaftsgut zu übertragen oder vorübergehend in eine Rücklage zu einzustellen. Durch eine Beteiligung am Pluswertfonds 144 würde dem Anleger ein solches Wirtschaftsgut mittelbar zugewiesen und die Steuerlast gesenkt, so der Emittent in seiner Mitteilung. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.