Auch PCE will Schnäppchen jagen

Die PCE Premium Capital Emissionshaus GmbH & Co. KG, Hamburg, hat den Vertrieb des PCE Chancenportfolio Containerschifffahrt gestartet.

Der als Blind Pool konzipierte Fonds will die aktuelle Schwäche der Schiffsmärkte für günstige Käufe nutzen. Vorgesehen sind vornehmlich Investitionen in Containerschiffe mit 500 bis maximal 4.500 Stellplätzen für Standardcontainer (TEU).

Der Fonds soll sich im Wesentlichen als Co-Investor von Groß- bzw. institutionellen Investoren oder zusammen mit Private Placements an den Zielgesellschaften beteiligen. Bei einem geplanten Kommanditkapital des PCE-Fonds von zehn Millionen Euro sind etwa drei bis vier solche Co-Investments vorgesehen. Bei Einzelinvestitionen über eine Million Euro muss nachgewiesen werden, dass der Kaufpreis des Schiffes unter dem zehnjährigen Durchschnitt für die betrachtete Schiffsklasse liegt. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.