Fairvesta auf Expansionskurs

Die Tübinger Fairvesta Holding AG hat eine Schweizer Vermögensverwaltungs AG in Meggen bei Luzern gegründet, um ihre Immobilienhandelsfonds künftig auch in der Schweiz vertreiben zu können. Über den Kanal der Online-Policierung bietet Fairvesta bereits alle erforderlichen Zeichnungsunterlagen auf französisch und niederländisch unter Berücksichtigung des jeweiligen nationalen Rechts an, um die Bedürfnisse von Kunden und Beratern aus den europäischen Nachbarländern zu befriedigen.

„Gerade in der Schweiz und in Frankreichspüren wir derzeit eine große Nachfrage nach unserem Produkt“, erklärt Otmar Knoll,Vertriebsbeauftragter von Fairvesta. „In vielen Ländern, wie beispielsweise Belgien und Holland, werden Immobilien zudem nicht als Investition betrachtet, die man ein Mal im Leben tätigt, sondern mehr – analog unserer Philosophie – als Anlage, die man kauft und verkauft“, so Knoll weiter.

Neben der Expansion verfolgt das Unternehmen das Ziel, seine Eigenkapitalbasis zu stärken und hat eigenen Angaben zufolge sein Stammkapital auf rund 1,7 Millionen Euro erhöht. Beide Maßnahmen erhöhten das Vertrauen bei Geschäftspartnern und Anlegern. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.