Anzeige
18. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lloyd Fonds gibt Geld-zurück-Garantie

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds gewährt Anlegern, die zwischen September und Oktober in den Zweitmarktfonds Best of Shipping II investieren, eine Rückgabegarantie, falls eine Erholung der Schifffahrtsmärkte in den kommenden zwei Jahren ausbleibt.

Mit dem Konzept Best of Shipping IIPlus wollen die Hanseaten nach eigenem Bekunden dem gestiegenen Bedürfnis der Anleger nach mehr Sicherheit bei langfristigen Kapitalanlagen und einem ähnlich gelagertem Feedback der Vertriebspartner Rechnung tragen. Das Andienungsrecht ermöglicht den Anlegern, ihr eingezahltes Kommanditkapital abzüglich Agio sowie bereits geleistete Auszahlungen ab Anfang 2012 zurückerstatten zu lassen.

Als Grundlage für die Andienungsgarantie diene der jeweilige Dreimonatsdurchschnitt vom April bis Juni 2009 der drei relevanten Schifffahrtsindizes – der Baltic Exchange Dry Index (Schüttgut), der Baltic Dirty Tanker Index (Rohöl) und der ConTex (Container). Wenn sich die Indizes entgegen der Erwartungen langfristig nicht erholen würden, könnten die Anleger zum genannten Zeitpunkt ihren Fondsanteil zurückgeben, so die Mitteilung des Initiators. Ein Rückgaberecht besteht, wenn die Dreimonatsdurchschnittswerte der Schifffahrtsindizes für den Zeitraum Juli bis September 2011 unter den fixierten Dreimonatsdurchschnittswerten aus dem Jahr 2009 (April bis Juni 2009) liegen. Allerdings müssen sich die Fondszeichner bis zum 28. Oktober 2011 für eine Rückgabe entscheiden.

Mit der Idee Best of Shipping IIPlus unterstreiche die Lloyd Fonds AG ihr Vertrauen in die Nachhaltigkeit der Schifffahrt und die solide Konzeption des Beteiligungsangebotes: „Wir sind überzeugt, dass unsere Anleger von den Chancen der Markterholung und mittelfristig wieder steigenden Charterraten und Schiffskaufpreisen profitieren werden“, so Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG. Der Fonds investiere bewusst in alle drei Schiffskategorien und berücksichtige im Sinne der Diversifikation lediglich 20 Prozent der Schiffsfondsanteile aus dem Hause Lloyd Fonds. Aus Sicherheitsgründen würden vorrangig Schiffe ausgewählt, deren Entschuldung möglichst weit fortgeschritten ist. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...