Anzeige
8. April 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MPC/HCI-Ölplattform: Variante mit Kapitalabsicherung

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital kündigt für das zweite Quartal den Platzierungsstart des Deepsea Oil Explorer Protect an, bei dem die Rückzahlung des Eigenkapitals der Anleger von der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank (HVB) garantiert wird.

Der Fonds ist ein Gemeinschaftsprojekt von MPC und der HCI Capital AG, Hamburg. Er investiert voraussichtlich rund 40 Prozent des verfügbaren Kapitals in den von beiden Häusern gemeinsam aufgelegten MPC/HCI Deepsea Oil Explorer, der eine mobile Erkundungsplattform für Ölbohrungen finanziert und seit Juni 2008 in der Platzierung ist.

Die restlichen 60 Prozent des Kapitals fließen in Zero-Schuldscheindarlehen sowie eine Kuponanleihe der HVB. Die Rückzahlung der Einlagen erfolgt laut der Ankündigung sukzessive über die Laufzeit. Die Bank garantiere zum 31. Dezember 2024 für bis dahin noch nicht zurückgezahlte Einlagebestandteile, also für einen Rückfluss von insgesamt mindestens 100 Prozent der Einlage. Bei plangemäßem Verlauf soll der Gesamt-Rückfluss 206 Prozent der Einlage vor und 182 Prozent nach Steuern betragen. Das Zielvolumen des Protect-Fonds beläuft sich auf 20 Millionen Euro.

Die Platzierung des Deepsea Oil Explorer erfolgt über zwei separate Fonds mit jeweils 105 Millionen US-Dollar angestrebtem Eigenkapital. Davon hat HCI bis Ende 2008 rund 69 Millionen US-Dollar platziert, MPC 75 Millionen. Die ursprünglich auf März 2009 datierten Platzierungsgarantien (bzw. Vertrag über die Sicherstellung der Gesamtfinanzierung) wurden auf Ende des Jahres verschoben. Von dem Kapital, das der angekündigte Protect-Fonds in die Plattform investieren soll, entfällt jeweils die Hälfte auf die MPC- und die HCI-Tranche. (sl)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Stürme und Hochwasser kommen Swiss Re teuer zu stehen

Die jüngsten Wirbelstürme, Waldbrände und Hochwasser kommen die Swiss Re teuer zu stehen. Insgesamt dürften die jüngsten Naturkatastrophen den weltweit zweitgrößten Rückversicherer vor Steuern rund 1,1 Milliarden US-Dollar (rund 956 Mio Euro) kosten.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Schenkung: So kann die Schenkungssteuer vermieden werden

Egal ob es sich um eine Immobilie, Schmuck oder ein größeres Vermögen handelt: Eine unentgeltliche Zuwendung unter Lebenden wird per Gesetzbuch als Schenkung definiert — und versteuert. Der Immobiliendienstleister McMakler erläutert legale Möglichkeiten, um die Schenkungssteuer zu reduzieren oder zu umgehen.

mehr ...

Investmentfonds

“Mischfonds bauen Brücke zu renditestarken Anlageklassen”

Deutsche Sparer gefährden ihre Altersvorsorge und ihren Lebensstandard, denn ihr Kapital verliert stetig an Wert. Allein im ersten Halbjahr diesen Jahres waren es 17 Milliarden Euro. Mischfonds können der Ausweg sein, schreibt das BVI in der Serie “Finanzwissen für alle”.

mehr ...

Berater

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreicher PPP Fund der Deutsche Finance Group wird aufgelöst

Die Deutsche Finance Group hat die Fondsauflösung des PPP Privilege Private Partners Fund zum 31. Dezember 2018 mit einem Kapitalrückfluss in Höhe von 143 Prozent an die Anleger beschlossen.

mehr ...

Recht

BGH verhandelt Widerruf von Zustimmung zu Mieterhöhung

Ist eine Mieterhöhung rechtlich mit dem Abschluss eines Handy-Vertrags am Telefon vergleichbar? Der Bundesgerichtshof (BGH) befasst sich an diesem Mittwoch mit der Frage, ob ein Mieter seine Zustimmung zu einer Mieterhöhung widerrufen kann.

mehr ...