Privatbank gründet Emissionshaus

Die Hamburger Berenberg Bank will sich über ihre neu gegründete Tochtergesellschaft Berenberg Invest AG künftig auch als Initiator geschlossener Immobilienofferten betätigen und neben klassischen KG-Publikumsfonds auch Private Placements und Development-Fonds emittieren.

Die Beteiligungsangebote der Berenberg Invest AG sollen ausschließlich über externe Vertriebspartner vertrieben werden. Das PrivateBanking und das Asset Management der Berenberg Bankwerden nicht aktiv als Vertriebskanal genutzt. ?Wir unterscheidenganz klar zwischen der Berenberg Invest als Produktlieferantund der Berenberg Bank als Berater und Dienstleistervon vermögenden Privatkunden und institutionellen Anlegernauf Basis einer offenen Produktarchitektur?, sagt Hans-Walter Peters, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter der Privatbank.

Zu den Investitionskriterien für die Immobilienprojekte zählt er eine gewerbliche Nutzung, die Lage in stabilen Märkten wie Amsterdam, Paris, Wien, London, eine langfristige Vermietung an bonitätsstarke Mieter, sowie ein Mindestinvestitionsvolumen von 20 Millionen Euro. Der Vertrieb eines Erstlingswerks solle bereits im Herbst dieses Jahres starten. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.