Wattner: Zeichnung für Solarfonds startet

Die Kölner Wattner-Guppe hat, wie bereits im November angekündigt, ihren neuen Publikumsfonds Wattner Sun Asset 2 auf den Markt gebracht. Ab sofort kann der geschlossene Fonds, der in ein Portfolio schlüsselfertiger Solarkraftwerke in Deutschland investiert, gezeichnet werden.

SolarfondsDas Fondsvolumen beträgt 50 Millionen Euro, von denen 12,5 Millionen Euro als Kommanditkapital eingeworben werden sollen. Die Mindestbeteiligung am Wattner Sun Asset 2 liegt bei 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio.

Bei acht vollen Jahren Laufzeit ist eine Gesamtauszahlung von cirka 180 Prozent geplant, mit unterjährigen Auszahlungen. Die ersten Auszahlungen erfolgen bereits 2010, dem Jahr der Platzierung.

Bis 2018, dem Laufzeitende, hält der Fonds die Anlagen im Bestand. Danach werden die Kraftwerke mit einer Restlaufzeit von zwölf Jahren veräußert.

Die Solarkraftwerke werden von Partnern der Wattner-Gruppe zum Festpreis errichtet. Entsprechende Rahmenvereinbarungen hat das Unternehmen mit der ET Solar Gruppe beziehungsweise deren deutschen Tochter ET Solutions, München, und mit der in Köln ansässigen Ecostream, die zum niederländischen Energiekonzern Eneco gehört, geschlossen.

Fondsinitiator ist die Wattner Connect, eine Tochtergesellschaft der Wattner-Gruppe, die Ende September dieses Jahres gegründet wurde. Über die Vertriebstochter sollen künftig alle Offerten mit Schwerpunkt in Deutschland lanciert werden. (ks)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.