Anzeige
2. März 2010, 13:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVZL blickt mit gemischten Gefühlen zurück und nach vorn

Der Vorstand des Münchener Bundesverbands Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e.V. zieht eine ernüchternde Bilanz aus dem Jahr 2009: Mit Ausnahme positiver Entwicklungen in den USA habe binnen Jahresfrist erneut ein starker Rückgang beim Ankaufs- und Platzierungsvolumen deutscher und britischer Lebensversicherungszweitmarktfonds stattgefunden.

BVZLII Neu-127x150 in BVZL blickt mit gemischten Gefühlen zurück und nach vornDas Ankaufsvolumen deutscher Policen, das die BVZL-Mitgliedsunternehmen realisieren konnten, sank im Vergleichszeitraum von rund 500 Millionen auf ein Fünftel, das platzierte Eigenkapital ging von 24 Millionen Euro in 2008 auf eine „nicht nenneswerte Höhe“ zurück, so der Verband.

Ähnlich desaströs lief das letzte Jahr für die im BVZL organisierten Anbieter von britischen Lebensversicherungszweitmarktpolicenfonds . Lediglich zehn Millionen Euro Sie mit ihren Offerten einsammeln (2008: 234 Millionen Euro); das kumulierte Fondsvolumen betrug 16 Millionen Euro, nachdem die Initiatoren dieses Segments in 2008 noch 365 Millionen Euro mit Hilfe der Anleger investieren wollten.

Im Zuge der Finanzkrise hätten sich die Überschussbeteiligungen deutscher und britischer Versicherer schlechter als erwartet entwickelt, auf der anderen Seite trugen festgeschriebene Zinsen auf der Finanzierungsseite zur Verschlechterung der Liquiditätssituation der Fonds bei, begründet der Verband die Einbrüche beider Branchen.

Zuwächse werden dagegen von den Mitgliedern vermeldet, die in gebrauchte US-amerikanische Lebensversicherungsverträge investierten: Das  platzierte Eigenkapitalvolumen legte von 47 Millionen Euro im Jahr 2008 auf 93 Millionen Euro im vergangenen Jahr zu. Spiegelbildlich entwickelte sich das Fondsvolumen von 60 auf 109 Millionen Euro.

Der Verband rechnet damit, dass in der zweiten Jahreshälfte 2010 wieder Lebensversicherungs-Fonds aufgelegt werden. Einige Emissionshäuser befänden sich derzeit in der Konzeptionsphase – vor allem für deutsche und US-amerikanische Lebensversicherungsfonds. Deren Umsetzung sei jedoch entscheidend von den weiteren Entwicklungen an den Kapitalmärkten sowie dem Vertrauen von Anlegern und Vertrieben in diese Anlageklassen abhängig.  (af)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Generali: “Drei Geschäftsfelder – Drei Marken”

Niedrigzins, Run-off, vertriebliche Neuaufstellung: Im Sommer hat die Generali vier Millionen Lebensversicherungsverträge verkauft. Jetzt wird die Dialog im Markt neu aufgestellt. Cash. sprach mit Dr. David Stachon, Vorstand Digitale und Unabhängige Vertriebe bei der Generali Deutschland.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...