Anzeige
19. März 2010, 16:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

D.F.I. vergibt vier Sterne für Premicon-Leistungsbilanz

Das Hamburger Analysehaus D.F.I. hat die Leistungsbilanz 2008 des Münchner Initiators Premicon mit dem Gesamturteil „gut“ (vier Sterne) bewertet. Die Ergebnisse der laufenden Fonds des Emissionshauses wurden ebenfalls als „gut“ beurteilt.

Premicon-127x150 in D.F.I. vergibt vier Sterne für Premicon-LeistungsbilanzDas 1998 gegründete Unternehmen verfüge über ein Management mit langjähriger Erfahrung in der Schifffahrt und habe sich als Spezialist für Flusskreuzfahrtschiffe auf dem deutschen Markt etabliert, so das D.F.I.. Premicon sei in diesem Segment seit Langem mit Abstand Marktführer und habe bislang insgesamt 16 Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 460 Millionen platziert.

Das insgesamt eher geringe Eigenkapitalvolumen von 220 Millionen Euro per Ende 2008 zeuge davon, dass das Unternehmen bei der Auswahl der zu finanzierenden Fondsobjekte sehr selektiv vorgegangen sei, heißt es in der Analyse. Die Investitionsphasen verliefen nach D.F.I.-Beurteilung überwiegend plangemäß. Aufgrund der ungünstigen Entwicklungen des Schifffahrtsmarktes sei der Vertrieb eines Containerschiffs-Fonds, der sich Ende 2008 noch in der Platzierung befand, jedoch Anfang 2009 eingestellt worden.

Lediglich zwei Premicon-Fondsgesellschaften investierten nicht in die Schifffahrt, sondern in ein Biodieselwerk beziehungsweise in zwei US-Einkaufscenter in den USA. Der US-Immobilienfonds sei mit einem guten Ergebnis für die Anleger bereits nach kurzer Laufzeit wieder aufgelöst worden. Dagegen habe der Biodiesel-Fonds die Erwartungen nicht erfüllen können und sei Anfang 2009 in Zahlungsschwierigkeiten geraten.

In der Summe über alle Fonds erreichten indes sowohl die Einnahmeüberschüsse als auch die geleisteten Ausschüttungen annähernd die vorgesehenen Prospektwerte. Die Fonds leisten ihre Tilgungen wie vorgesehen und erreichen insofern eine gute Performance, stellen die Analysten fest. Positiv vermerkt wird zudem, dass die Leistungsbilanz des Initiators nahezu alle Fragen des D.F.I.-Katalogs beantwortet.

Das zur Cash.-Medien AG gehörende Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) ist Spezialist für die Analyse der Leistungsbilanzen von Initiatoren. Der D.F.I.-Fragenkatalog gilt als Standard in der Branche. Die D.F.I.-Analyse bewertet die Kriterien Emissionserfahrung, Vollständigkeit der Leistungsbilanz, Investitionen und Exits sowie Zielerreichung der Fonds. (hb)

Foto: Premicon

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeden vierten Tag ein neues Fintech

Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter – und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie. 793 Startups aus dem Finanzbereich gibt es aktuell. Mit 778 Millionen Euro haben sie in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 bereits mehr Venture Capital eingesammelt als im gesamten Jahr 2017 mit 713 Millionen Euro. Und das Tempo der Neugründungen hält weiter an, bestätigt eine Fintech-Studie von Comdirect.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...