Anzeige
9. Dezember 2010, 11:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DZAG-Zweitmarkt-Umsatz: Schiffe nehmen Fahrt auf

Das Hamburger Makler- und Handelshaus für geschlossene Fondsanteile Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) registrierte im November 271 öffentliche Handelsabschlüsse über geschlossene Schiffsbeteiligungen mit einem Gesamtvolumen von nominal 14,83 Millionen Euro. Im Vormonat wechselten lediglich 160 Anteile mit einem Volumen von 6,56 Millionen Euro den Besitzer.

Schiff-127x150 in DZAG-Zweitmarkt-Umsatz: Schiffe nehmen Fahrt auf Obgleich der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen mit 75,04 Prozent um 1,75 Prozentpunkte unter dem Oktober-Durchschnitt gelegen habe, seien erstmals seit Mai 2009 wieder ausschließlich Kurse über 100 Prozent unter den Top-Ten vertreten.

Angeführt wird das DZAG-Fondsranking von dem Rohöltanker MT Canadian Sun des Initiators Lloyd Fonds mit einem Kurs von 136,10 Prozent. Das Schlusslicht der Gesamtrangfolge bildeten im November die MPC-Schiffe MS Santa Giuliana und MS Santa Giovanna aus dem Hause MPC mit einem Handelskurs von 15,0 Prozent.

„Die MS Santa Giuliana und Santa Giovanna haben in ihrem Einnahmepool mit drei weiteren Santa ‚G’-Schiffen eine schwere Zeit hinter sich. Alle fünf Poolschiffe lagen in 2009 komplett auf“, erklärt Björn Meschkat, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG. Mittlerweile habe MPC jedoch ein Sanierungskonzepte für den gesamten Pool umsetzen können, das auch zusätzliches Kapital von Alt- und Neuanlegern eingeschlossen habe. Allerdings könne die aktuelle Charterrate von durchschnittlich 5.300 US-Dollar pro Tag noch nicht die Betriebskosten von rund 6.800 US-Dollar täglich. „Hinzu kommt, dass die in den Jahren 1996/97 in Fahrt gesetzten Schiffe mit je rund 44 Millionen US-Dollar nicht gerade preiswert eingekauft wurden – der derzeitige Neupreis für ein solches Schiff liegt bei etwa 35 Millionen US-Dollar. In Anbetracht der Tatsache dass zudem keines der fünf Poolschiffe bisher entschuldet werden konnte, sind 15 Prozent Handelskurs derzeit marktgerecht“, sagt Meschkat.

Der Deutsche Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX), der die Kursentwicklung abbildet, schloss am 26. November 2010 bei 997,66 Punkten, ein Plus von 26,24 Punkte gegenüber Ende Oktober. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] AG (DZAG) registrierte im November 271 öffentliche Handelsabschlüsse über geschlossene […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von DZAG-Zweitmarkt-Umsatz: Schiffe nehmen Fahrt auf | Mein besster Geldtipp — 9. Dezember 2010 @ 12:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Munich Re: Finanzvorstand Jörg Schneider übergibt an Christoph Jurecka

Nach mehr als 18 Jahren im Vorstand scheidet der bisherige Finanzvorstand der Munich Re,  Dr. Jörg Schneider, nach Vollendung des 60. Lebensjahres auf eigenen Wunsch am 31. Dezember aus dem Vorstand von Munich Re aus. Der Betriebswirt und promovierte Jurist ist der am längsten amtierende Chief Financial Officer (CFO) sowohl im deutschen Börsenindex Dax 30 als auch unter den großen europäischen Versicherungsunternehmen.

mehr ...

Immobilien

Kaufpreise bei Eigentumswohnungen ziehen weiter kräftig an

Seit Jahren kennen Immobilienpreise nur eine Richtung: Nach oben. Manch Beobachter fühlt sich an die “Preisblasen” erinnert, die vor zehn Jahren eine globale Finanzkrise auslösten.

mehr ...

Investmentfonds

Chancen im IT-Sektor

Die US-Wirtschaft wäre ohne den IT-Sektor bedeutungslos. Der Sektor hat den US-Aktienmarkt getrieben und macht mehr als ein Viertel des Marktes aus. Welche Gründe noch dafür sprechen, in Technologietitel aus den USA zu investieren: Gastbeitrag von Tine Choi, Danske Invest.

mehr ...

Berater

Roboadvisor in der Anlageberatung – Sie werden immer besser

Robo-Advisor von Fintech-Unternehmen oder Banken sollen die Anlageberatung beleben und Privatkunden eine komfortable Hilfe bei der Geldanlage bieten. Wie gut die digitalen Helfer sind, zeigt eine Untersuchung des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ), das im Auftrag des Nachrichtensenders n-t 17 Robo-Advisor-Lösungen von 15 Anbietern unter die Lupe genommen hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse warnt erneut vor “Lockangebot”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG entrüstet sich erneut über ein Angebot, wonach den Anlegern der Kauf ihrer Fondsanteile weit unter dem Zweitmarktkurs angeboten wird. In diesem Fall ist die Diskrepanz besonders groß.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...