Anzeige
11. November 2010, 16:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europaparlament bringt AIFM-Richtlinie auf den Weg

Das Europäische Parlament hat die Richtlinie zur Regulierung alternativer Investmentfonds-Manager (AIFM) verabschiedet. Das Regelpaket soll den Weg für eine einheitliche europäische Regulierung alternativer Investmentfonds freimachen. Auch die Anbieter deutscher Immobilien- und Private-Equity-Fonds sind betroffen.  

Europaparlament-stra Burg-127x150 in Europaparlament bringt AIFM-Richtlinie auf den Weg

Europaparlament

Zum Jahresende wird die Regulierungspläne aller Voraussicht nach der Europäische Rat billigen. Damit würde die AIFM zum 1. Januar 2011 in Kraft treten. Die Mitgliedstaaten der EU haben danach zwei Jahre Zeit, sie in nationales Recht umzusetzen.

Die Richtlinie sieht vor, dass Fonds-Anbieter neben strengeren Zulassungsvoraussetzungen in Zukunft auch umfangreiche Informationspflichten einhalten. Zudem sollen verschärfte Eigenkapitalanforderungen, Liquiditäts- und Risikomanagementsysteme sowie regelmäßige Bewertungspflichten eingeführt werden.

In den vergangenen Monaten gab es ein zähes Ringen um die Frage, inwiefern die für den deutschen Anlagemarkt typischen geschlossenen Fonds mit den Produkten der internationalen Hedgefonds-Branche vergleichbar sind und dementsprechend reguliert werden dürfen. Während der Branchenverband der Initiatoren geschlossener Fonds VGF mit dem Ergebnis zufrieden ist, kritisieren sowohl der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) als auch die Private-Equity-Verbände BVK und EVCA die neuen Regeln.

Der VGF sieht seine Kernforderungen in der heutigen Abstimmung umgesetzt. Seit Beginn der Verhandlungen hatte sich der Verband dafür eingesetzt, die Besonderheiten deutscher geschlossener Fonds zu berücksichtigen. Diese Bemühungen wurden nun unter anderem damit belohnt, dass bestehende Fonds von der Richtlinie unbefristet ausgenommen werden.

“Es ist bedauerlich, dass sich die Europäischen Institutionen entschlossen haben, neben Hedge- und Private Equity Fonds auch Immobilienfonds den strengen Regelungen der AIFM-Richtlinie zu unterwerfen”, klagte dagegen der ZIA-Vorsitzende Wolfgang Weinschrod. Die zahlreichen betroffenen Spezialfonds und geschlossenen Immobilienfonds seien weder für die jüngste Finanzkrise verantwortlich noch beinhalteten sie systemische Risiken für die Stabilität des Finanzsektors.

Seite 2: Massive Kritik von Private-Equity-Verbänden

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Europaparlament bringt AIFM-Richtlinie auf den Weg | xxl-ratgeber — 12. November 2010 @ 05:07

  2. […] (AIFM) verabschiedet. Das Regelpaket soll den Weg für eine einheitliche […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Europaparlament bringt AIFM-Richtlinie auf den Weg | Mein besster Geldtipp — 11. November 2010 @ 19:07

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Bayerische hat neue Fondsrente im Angebot

Die Bayerische erweitert ihr Angebot in der Altersvorsorge und startet die neue Basis-Rente Aktiv, eine Fondsrente mit variablen Anlagemöglichkeiten. Kunden können dabei zwischen drei Tarif-Angeboten wählen: Chance, Wachstum oder Sicherheit.

mehr ...

Immobilien

Wohnpreise entkoppeln sich von Einkommen

Die Immobilienpreise sind in urbanen und ländlichen Gebieten weiter gestiegen. In den Metropolen überholt das Preiswachstum inzwischen die Entwicklung der Einkommen. Der BVR stellt drei Forderungen an die Politik, um die Entwicklung zu verlangsamen.

mehr ...

Investmentfonds

Viel Rückenwind für Schwellenländer

Während die globale Konjunktur nur langsam vorankommt, lassen zahlreiche Schwellenländer die Industriestaaten hinter sich. Im Durchschnitt erwarten Karen Watkin und Morgan Harting, beide Multi-Asset Portfolio Manager bei AllianceBernstein, für die Schwellenländer 2017 ein Wachstum von 4,1 Prozent, für die Industrieländer hingegen nur knapp über zwei Prozent. Doch das ist nicht der einzige Faktor, der für Anlagen in den Emerging Markets (EM) spricht.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...