Anzeige
21. Dezember 2010, 11:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fünf süddeutsche Einzelhandelsimmobilien in einem Fonds

Das junge Münchener Emissionshaus Actiba Fonds hat den Vertrieb seines Erstlingswerkes Actiba Fonds 1 gestartet. Das Fondskonzept sieht vor, sukzessive ein Portfolio aus fünf bereits feststehenden, größtenteils noch zu errichtenden Einzelhandelsobjekten in Bayern und Baden-Württemberg aufzubauen.

Actiba-Fondsobjekt-127x150 in Fünf süddeutsche Einzelhandelsimmobilien in einem Fonds

Das bereits fertiggestellte Fondsobjekt in Naila

Für jede Fondsimmobilie an den Standorten Naila, Mutlangen, Ulm-Donaustetten, Ebersbach und Gaggenau wurde eine Objektgesellschaft gegründet. Die Märkte sind mit einer Ausnahme noch nicht fertig gestellt, sollen jedoch an vereinbarten Terminen zwischen dem 1. Januar 2011 und dem 1. April 2012 schlüsselfertig und vollständig vermietet übernommen werden.

Die Mietefläche der einzelnen Fachmärkte liege zwischen 3.310 und 8.500 Quadratmetern. Die Gesamtmietfläche des Portfolios soll dann knapp 24.700 Quadratmeter betragen und über eine gewichtete durchschnittliche Mietvertragslaufzeit von 12,82 Jahren verfügen.

Wie der Initiator ferner mitteilt, zählten insgesamt 41 Mieter zu den Nutzern aller Fondsobjekte, darunter die Lebensmittelhändler Edeka, Rewe und Penny, sowie die Drogeriekette Schlecker als auch die Mode-Discounter Takko, AWG und Tedi.

Das Gesamtinvestitionsvolumen der Offerte beträgt und 51 Millionen Euro bei einem Eigenkapitalanteil von 15,5 Millionen Euro. Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen und sollen bis zum kalkulierten Ende der Fondslaufzeit am 31. Dezember 2018, zudem auch auch die Veräußerung der Objekte erfolgen soll, jährlich sechs Prozent der Einlage als Ausschüttung erhalten.

Den Kommanditisten stehen zwei Einzahlungsvarianten zur Wahl: Entweder leistet der Anleger die Hälfte der Beteiligungssumme sofort und den verbleibenden Teil bis zum 15. Dezember 2011. Die Ausschüttungsberechtigung tritt ab dem Folgemonat der Einzahlung ein, die Auszahlungen erfolgen halbjährlich jeweils zum 15. Juni und 15. Dezember eines Jahres. Alternativ kann er lediglich 70 Prozent der Beteiligungssumme ebenfalls in zwei Tranchen einzahlen.

Die jährlichen Ausschüttungen werden dem Kapitalkonto gutgeschrieben (thesauriert) bis der Differenzbetrag zur vollständigen Beteiligungssumme erreicht ist. Den Vertrieb des Beteiligungsangebots sollen nach Auskunft des Emissionshauses zu rund 80 Prozent freie Berater und zu 20 Prozent Vermögensverwalter übernehmen. (af)

Foto: Actiba

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...