Hamburger finanzieren Büroobjekt im Ländle

Das vornehmlich auf Containerfonds spezialisierte Hamburger Emissionshaus Buss Capital hat den Vertrieb des Buss Immobilienfonds 2 gestartet. Anleger beteiligen sich an einer fünfgeschossigen Büroimmobilie „Forum 1“, die derzeit auf dem Areal „Flugfeld“ im schwäbischen Böblingen errichtet wird.

Buss_onlineAuf dem ehemaligen, von der US-Airforce genutzten Flughafen wird seit dem Jahr 2007 ein neues Stadtviertel geschaffen. In den kommenden Jahren sollen dort Wohnungen für 4.000 Menschen entstehen und rund 7.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Ein Indoor-Freizeitpark, ein Oldtimer-Zentrum und große Grünflächen mit Spiel- und Sportanlagen sind bereits geschaffen worden.  Nach der für Mai 2011 geplanten Fertigstellung soll das Objekt über eine vermietbare Fläche von 7.309 Quadratmetern sowie 51 Parkplätze verfügen.

Eigenen Angaben zufolge hatte Buss Capital das Objekt bereits im Juni dieses Jahres für 15,72 Millionen Euro vom Projektentwickler Argon erworben. Das Bürogebäude ist bis Ende 2021 zu einer anfänglichen Jahresmiete von rund 1,076 Millionen Euro an die Flugfeld Böblingen/Sindelfingen Betriebsgesellschaft mbH vermietet, die zu einem kommunalen Zweckverband gehört und als Körperschaft des öffentlichen Rechts mit der Bonität beider Städte ausgestattet ist.

Das Beteiligungsangebot hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 18,6 Millionen Euro, das prospektierte Emissionskapital beträgt 9,1 Millionen Euro ohne Agio. Anleger können den Fonds ab 10.000 Euro nebst dreiprozentigem Aufgeld zeichnen. Die prognostizierten Ausschüttungen sollen während der Laufzeit bis 2021 von anfänglich 6,5 auf sieben Prozent pro Jahr steigen und halbjährlich ausgezahlt werden. (af)

Animation: Buss Capital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.