Anzeige
26. Mai 2010, 10:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI Capital begibt Zins-Anleihe mit Schifffahrtsbezug und Kapitalgarantie

Das Hamburger Emissionshaus HCI Capital bietet Anlegern die Beteiligung an einer Zinsanleihe, die eine jährliche Zinszahlung in Höhe der Wertentwicklung des Baltic Dry Frachtratenindex (BDI) vorsieht. Emittentin ist die das internationale Kreditinstitut Barclays Bank PLC, das für die vollständige Kapitalrückzahlung am Ende der vierjährigen Laufzeit bürgt.

Unbenannt12-127x150 in HCI Capital begibt Zins-Anleihe mit Schifffahrtsbezug und Kapitalgarantie

Basierend auf den Wachstumsprognosen des Internationalen Währungsfonds (IWF) für die Weltwirtschaft in Höhe von 4,3 Prozent aus, sei mit einem zunehmenden Transport von Rohstoffen, wie Kohle und Eisenerz, per Massengutfrachter (Bulker) zu rechnen. Mit der neuen HCI Frachtraten-Zins-Anleihe 1 sollen Anleger die Möglichkeit bekommen, an dieser Entwicklung zu partizipieren: Die Anleihe hat als Basiswert den Frachtratenindex Baltic Dry (BDI), der die Frachtraten der Standardrouten für das Verschiffen von Schütt- und Trockengütern für vier verschiedene Schiffsgrößen abbildet.

„Nach seiner deutlichen Korrektur vergangenes Jahr hat sich der BDI bereits zu Teilen erholt. Aufgrund der stabilen Nachfrage der asiatischen Volkswirtschaften nach Rohstoffen, besteht im Index weiteres Entwicklungspotenzial. Unser Zertifikat kann damit das ideale Investment für Anleger sein, die eine positive Entwicklung der Frachtraten erwarten“, kommentiert Jan Eike Schuldt, Leiter Alternative Assets der HCI Gruppe die Grundidee der Anleihe (WKN BC0 B4F / ISIN DE 000 BC0 B4F 8).

Die Anleger erhalten während der vierjährigen Laufzeit eine jährliche Zinszahlung, die sich an der Wertentwicklung des BDI orientiert: Je nachdem, wie hoch die Differenz zwischen dem ermittelten Anfangswert und dem Wert am Ende des jeweiligen Laufzeitjahres ist, kann die Zinszahlung dabei bis zu acht Prozent jährlich betragen. Verliert der Index im Vergleich an Wert, erhält der Anleger in diesem Jahr keine Zinszahlung.

Der Startwert wird durch über den Durchschnitt der Indexwerte im Juni 2010 festgelegt, der für die Zinsberechnung relevante Durchschnittwert wird jeweils im Juni des Laufzeitjahres erhoben. Der jährliche Maximalkupon soll final mit Ablauf der Zeichnungsfrist Ende Juni 2010 bestimmt werden. Gestern notierte der BDI in London mit 4.187 Punkten. Zurzeit liegt er indikativ bei acht Prozent und wird nach Einschätzung der Emittentin mindestens sechs Prozent betragen. Anleger können die Anleihe ab 2.000 Euro bereits zeichnen. Das Papier soll nach dem Zeichnungsende an der Frankfurter Börse im Freiverkehr notieren. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...