MPC setzt Holland-Fonds-Tradition fort

Der börsennotierte Hamburger Initiator MPC Capital schickt den geschlossenen Immobilienfonds MPC Holland 71 in den Vertrieb. Investitionsobjekt ist ein Büroneubau in einem Technologiepark im Einzugsgebiet von Den Haag.

mpcholland71a
Fondsobjekt in Delft

Das Objekt liegt in direkter Nachbarschaft zur technischen Universität Delft. MPC bezeichnet den Standort als „Brainvalley“ der Region mit vielen innovativen Unternehmen und Know-how-Trägern. Die Fondsimmobilie ist dem Emissionshaus zufolge für 15 Jahre plus Verlängerungsoptionen an den internationalen Software-Konzern Exact vermietet.

MPC stellt Anlegern, die sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen können, einen Gesamtmittelrückfluss von rund 192 Prozent vor Steuern in Aussicht. Dabei sollen die Auszahlungen von anfänglich sechs auf 7,5 Prozent pro Jahr ansteigen. Die geplante Laufzeit des Fonds beträgt etwa zehn Jahre, das Investitionsvolumen 28,47 Millionen Euro.

„Mit Holland-Fonds ist MPC in den letzten 15 Jahren groß geworden. Unsere Anleger haben mit unseren abgeschlossenen Holland-Fonds bisher durchschnittlich rund 6,7 Prozent Vermögenszuwachs vor Steuern per annum erzielt „, erklärt MPC-Vorstand Alexander Betz. (hb)

Foto: MPC Capital

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.