Nordcapital steigert Platzierung und kündigt Fonds an

Das Hamburger Emissionshaus Nordcapital hat im ersten Halbjahr 2010 einen deutlichen Aufwärtstrend bei den Platzierungszahlen verzeichnet. Im August wollen die Hanseaten erstmals seit fast zwei Jahren wieder einen Bulkerfonds an den Start bringen.

Reiner Seelheim
Reiner Seelheim

Für die erste Jahreshälfte meldet Nordcapital ein Platzierungsergebnis von 124 Millionen Euro und liegt damit 20 Prozent über dem Vergleichswert aus dem Vorjahr. Im zweiten Quartal investierten Anleger 70 Millionen Euro – 40 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der erste Solarfonds sei nach wenigen Wochen nahezu vollplatziert und erreiche das höchste Platzierungsvolumen im zweiten Quartal, teilt der Initiator mit. Nach rund zwei Monaten konnte im Mai zudem der Immobilienfonds Niederlande 11 mit einem Eigenkapitalvolumen von 37 Millionen Euro vollplatziert werden, so die Mitteilung weiter.

Anleger und Initiatoren steuerten im zweiten Quartal rund 11 Millionen Euro Erhöhungskapital zur Liquiditätssicherung von vier Schiffsfonds bei. Mit dem neuen Kapital ist die Fortführung der Kommanditgesellschaften laut Nordcapital trotz teilweise noch niedriger Chartereinnahmen gesichert.

Auch in der Produkt-Pipeline tut sich etwas: Derzeit plant das Emissionshaus seinen ersten Bulkerfonds seit Herbst 2008. Die für August geplante Schiffsbeteiligung investiert in einen flexibel einsetzbaren Massengutfrachter mit 56.000 Tonnen Ladekapazität.

„Der weltweite Bedarf an verschiedenen Rohstoffen ist ungebrochen. Dies sind klare Zeichen für weiteres Wachstum“, sagt Reiner Seelheim, Chief Executive Officer der Nordcapital-Gruppe. Der Anschaffungspreis des Bulkers der Supramaxklasse liege mit 38,5 Millionen US-Dollar rund 50 Prozent unter den Spitzenpreisen abgelieferter Neubauten von vor zwei Jahren, betont Seelheim.

Nordcapital will auch die Offshore-Serie fortsetzen. Der Vertriebsstart des Offshore Fonds 6 mit einem Ankerziehschlepper ist für den Spätsommer 2010 geplant.  (hb)

Foto: Nordcapital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.