13. April 2010, 12:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Solarfonds: (Noch) des Anlegers liebstes Kind

In- und ausländische Solarofferten verzeichneten die höchsten Zuwachsraten im Jahr 2009 unter den Anlageklassen der geschlossenen Fonds. Doch die angekündigte Kürzung der Einspeisevergütung in Deutschland sorgt für Wirbel unter den Initiatoren.

Sonnenfinsternis in Solarfonds: (Noch) des Anlegers liebstes Kind

Text: Andreas Friedemann

Gut 1,5 Milliarden Euro – so hoch war die Summe, die Initiatoren geschlossener Fonds mit Hilfe der Anleger im Jahr 2009 in erneuerbare Energien investieren wollten. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Anstieg um rund 174 Prozent. Das platzierte Eigenkapitalvolumen hat sich binnen Jahresfrist auf über 547 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Der Löwenanteil von gut 80 Prozent entfiel auf Solarbeteiligungen, die damit zu den unangefochtenen Shooting-Stars der geschlossenen Fonds im vergangenen Jahr gehörten und in der Gunst der Anleger ganz oben standen.

Diese ließen sich von der weitgehenden Unabhängigkeit des Assets von der Konjunkturentwicklung und von den nach wie vor positiv besetzten Schlagworten „Nachhaltigkeit“ und „Erneuerbare Energien“ überzeugen. Gleiches gilt für die Argumentation der Einnahmesicherheit durch die staatlich garantierten Einspeisevergütungen in den Investitionsländern, durch die sich die Erträge aus der Fondsbeteiligung präziser kalkulieren lassen.

Platzierungsvolumen binnen Jahresfrist mehr als verdoppelt

Die von Cash. im Januar 2010 befragten Emissionshäuser sind zuversichtlich, dass die Öko-Offerten auch in diesem Jahr von der Anlegergunst sogar noch deutlicher profitieren werden: Knapp 85 Prozent der Initiatoren gehen davon aus, dass das platzierte Eigenkapital im Jahr 2010 wachsen wird, der verbleibende Teil rechnet mit einem Eigenkapitalvolumen auf dem gleichen Niveau wie in 2009.

Unter den Initiatoren von Fotovoltaik-Offerten finden sich neben Häusern mit junger Emissionshistorie, die ausschließlich Solarfonds auflegen, auch etablierte Marktteilnehmer, die ihre Produktpalette erweitern – vor allem dann, wenn das Geschäft in anderen Bereichen zurückgegangen ist. HCI Capital hat unlängst seinen zweiten Solarfonds aufgelegt, Real I.S. und Commerz Real ziehen bald nach und die Initiatoren Nordcapital und Hesse Newman haben angekündigt, zeitnah in die Assetklasse einsteigen zu wollen.

Initiatoren zieht es in den sonnigen Süden

Zu den beliebtesten Investitionszielen der deutschen Emissionshäuser zählte bisher das sonnige Spanien, wo zum Ende des Jahres 2008 mit gut 2.600 MWp (Megawatt Peak) rund 44 Prozent der weltweiten Solarenergieleistung installiert war. Inzwischen hat die Regierung den jährlichen Zuwachs auf 500 MWp begrenzt und die Einspeisevergütung von 45,51 auf 32 Cent je eingespeister kWh (Kilowattstunde) gesenkt.

Durch Sonnenenergie erzeugter Strom wird innerhalb Europas in 17 weiteren Ländern mit unterschiedlichen Sätzen vergütet. In nahezu allen europäischen Staaten wird die Solarenergie darüber hinaus durch Investitionszuschüsse und Steuererleichterungen gefördert. Die dahinterstehenden Gesetze sind überall ähnlich. Sie verpflichten die nationalen Stromkonzerne, den Ökostrom abzunehmen und legen einen Vergütungssatz für die Einspeisung fest, der ab Inbetriebnahme der Anlage zwischen 20 und 25 Jahre gilt. Er dient als Ausgleich gegenüber dem günstigeren Strom aus den etablierten Quellen Kohle, Gas und Kernenergie.  Die Regelungen sehen zudem langfristig eine sukzessive Absenkung der Förderquoten vor. Dadurch sollen zum einen Anreize für die Betreiber geschaffen werden, den Wirkungsgrad ihrer Anlagen zu steigern, andererseits verfolgt der Gesetzgeber das Ziel der Netzparität, also der Preisangleichung zwischen Solarstrom und konventionell erzeugter Elektrizität.

Seite 2: Einspeisevergütung und preiswerte Solarmodule locken

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Solarfonds: (Noch) des Anlegers liebstes Kind: In- und ausländische Solarofferten verzeichneten d… http://bit.ly/ciWaRx … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Solarfonds: (Noch) des Anlegers liebstes Kind - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 13. April 2010 @ 13:08

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...