Anzeige
22. Oktober 2010, 16:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsstart des ersten Hollandfonds aus dem Hause Real I.S.

Anleger des Bayernfonds Niederlande 1 des Münchner Emissionshauses Real I.S. investieren in die Büroimmobilie „The Book“ im Amsterdamer Businesspark Teleport. Das 16 Jahre alte Objekt ist bis Anfang 2025 an eine staatliche Immobilienverwaltungsgesellschaft vermietet.

Realis Online1-127x150 in Vertriebsstart des ersten Hollandfonds aus dem Hause Real I.S. Der staatliche „Rijksgebouwendienst“ verwaltet und entwickelt das Immobilienportfolio der Niederlande und hat die nationale Zoll- und Steuerbehörde in dem Fondsobjekt untergebracht. Der indexierte Mietvertrag läuft bis zum 31. Januar 2025 und verlängert sich um jeweils fünf Jahre, solange der Mieter den Vertrag nicht 24 Monate vor dem Vertragsende kündigt.

Die Fondsimmobilie „The Book“ erinnert aufgrund des v-förmigen Grundrisses an ein aufgeschlagenes Buch. Das Objekt verfügt  auf 21 Etagen über eine Mietfläche von  rund 39.330 Quadratmetern sowie ein Parkgarage mit 650 Stellplätzen.

Mit einem Bestand von rund 6,88 Millionen Quadratmetern ist die Region Amsterdam de größte Büromarkt der Niederlande dar. Der Businesspark „Teleport“ hat eine Fläche von rund 75 Hektar und befindet sich im Stadtteil Amsterdam-Sloterdijk, rund drei Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums. Der Standort ist an die Ringautobahn A10 und die 400 Meter entfernt vom Objekt liegende Bahn- und Metrostation Sloterdijk verkehrsgünstig angebunden. Der internationale Flughafen Amsterdam Schiphol liegt etwa 15 Autominuten entfernt.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt 138,5 Millionen Euro, rund 74,4 Millionen Euro wollen die Münchener bei Privatanlegern einwerben. Die Fondskonzeptionäre stellen den Kommanditisten jährliche Ausschüttungen von anfänglich sechs Prozent in Aussicht, die bis 2021 auf voraussichtlich 6,5 Prozent ansteigen. Über die geplante Laufzeit bis 2025 strebt der Initiator Gesamtrückflüsse von rund 198 Prozent nach Steuern an. Interessierte Anleger können sich ab einer Summe von 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio am Fonds beteiligen. (af)

Foto: Real I.S.

1 Kommentar

  1. […] I.S. investieren in die Büroimmobilie „The Book“ im Amsterdamer Businesspark Teleport. […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Vertriebsstart des ersten Hollandfonds aus dem Hause Real I.S. | Mein besster Geldtipp — 24. Oktober 2010 @ 07:08

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? So kostet eine reine Haftpflichtversicherung  durchschnittlich 55 Prozent weniger als Vollkaskoschutz. Die Reduzierung von Voll- auf Teilkaskoschutz spart im Schnitt 36 Prozent. Größte Preisreduzierung gibt für Verzicht auf Kaskoschutz und geringere Fahrleistung. Die höchsten Aufschläge verursachen ein beliebiger Fahrerkreis und das Alter des Fahrers. Das ergab ein Vergleich von Check24.

 

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

90 Prozent der Steuerbescheide bei BU-und Basisrenten fehlerhaft?

Führen fehlerhafte Steuermeldungen der Lebensversicherer bei BUZ- und Basisrenten dazu, dass die Betroffenen zu hohe Steuern gezahlt haben? Für den Münchener Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala und Versicherungsmathematiker Peter A. Schramm deutet Vieles darauf hin. Sie empfehlen eine Überprüfung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

BGH verhandelt Widerruf von Zustimmung zu Mieterhöhung

Ist eine Mieterhöhung rechtlich mit dem Abschluss eines Handy-Vertrags am Telefon vergleichbar? Der Bundesgerichtshof (BGH) befasst sich an diesem Mittwoch mit der Frage, ob ein Mieter seine Zustimmung zu einer Mieterhöhung widerrufen kann.

mehr ...