Anzeige
22. Oktober 2010, 16:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsstart des ersten Hollandfonds aus dem Hause Real I.S.

Anleger des Bayernfonds Niederlande 1 des Münchner Emissionshauses Real I.S. investieren in die Büroimmobilie „The Book“ im Amsterdamer Businesspark Teleport. Das 16 Jahre alte Objekt ist bis Anfang 2025 an eine staatliche Immobilienverwaltungsgesellschaft vermietet.

Realis Online1-127x150 in Vertriebsstart des ersten Hollandfonds aus dem Hause Real I.S. Der staatliche „Rijksgebouwendienst“ verwaltet und entwickelt das Immobilienportfolio der Niederlande und hat die nationale Zoll- und Steuerbehörde in dem Fondsobjekt untergebracht. Der indexierte Mietvertrag läuft bis zum 31. Januar 2025 und verlängert sich um jeweils fünf Jahre, solange der Mieter den Vertrag nicht 24 Monate vor dem Vertragsende kündigt.

Die Fondsimmobilie „The Book“ erinnert aufgrund des v-förmigen Grundrisses an ein aufgeschlagenes Buch. Das Objekt verfügt  auf 21 Etagen über eine Mietfläche von  rund 39.330 Quadratmetern sowie ein Parkgarage mit 650 Stellplätzen.

Mit einem Bestand von rund 6,88 Millionen Quadratmetern ist die Region Amsterdam de größte Büromarkt der Niederlande dar. Der Businesspark „Teleport“ hat eine Fläche von rund 75 Hektar und befindet sich im Stadtteil Amsterdam-Sloterdijk, rund drei Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums. Der Standort ist an die Ringautobahn A10 und die 400 Meter entfernt vom Objekt liegende Bahn- und Metrostation Sloterdijk verkehrsgünstig angebunden. Der internationale Flughafen Amsterdam Schiphol liegt etwa 15 Autominuten entfernt.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt 138,5 Millionen Euro, rund 74,4 Millionen Euro wollen die Münchener bei Privatanlegern einwerben. Die Fondskonzeptionäre stellen den Kommanditisten jährliche Ausschüttungen von anfänglich sechs Prozent in Aussicht, die bis 2021 auf voraussichtlich 6,5 Prozent ansteigen. Über die geplante Laufzeit bis 2025 strebt der Initiator Gesamtrückflüsse von rund 198 Prozent nach Steuern an. Interessierte Anleger können sich ab einer Summe von 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio am Fonds beteiligen. (af)

Foto: Real I.S.

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] I.S. investieren in die Büroimmobilie „The Book“ im Amsterdamer Businesspark Teleport. […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Vertriebsstart des ersten Hollandfonds aus dem Hause Real I.S. | Mein besster Geldtipp — 24. Oktober 2010 @ 07:08

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...