14. Oktober 2010, 12:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF: “Der Summit ist und bleibt eine B2B-Veranstaltung”

Mit dem zweiten Summit bestreitet der Verband Geschlossene Fonds (VGF) erneut die Jahresauftaktveranstaltung der Branche. Als Medienpartner sprach Cash. ­ mit dem Vorstandsvorsitzenden des Verbands und LHI-Geschäftsführer Oliver Porr.

Summit-oliver-porr in VGF: Der Summit ist und bleibt eine B2B-Veranstaltung

Oliver Porr

Cash.: Wie lautet – mit etwas Abstand betrachtet – Ihr Resümee zum ersten Summit?

Porr: Wir sind sehr zufrieden mit dem ers­ten VGF Summit. Als wir uns entschieden, einen neuen Fachkongress in einem schwierigen Marktumfeld zu starten, war dies unternehmerisch und mutig. Das Ergebnis mit über 900 Teilnehmern an zwei Veranstaltungstagen, 40 Ausstellern auf der Messefläche und 17 Panels bestätigte jedoch die Richtigkeit unserer Entscheidung. Die Mischung aus Fachkongress und Netzwerkplattform hat sich bewährt.

Cash.: Wie fiel das Echo aus der Branche aus?

Porr: Das Echo der Teilnehmer und der Medien war positiv. Wir haben sehr viel Lob erhalten, das hat uns bestärkt, den VGF Summit fortzuführen und als feste Jahresauftaktveranstaltung zu etablieren. In den Medien gab es Schlagzeilen, wie „Die Fondsbranche hat einen neuen Maßstab“ oder der „VGF Summit hat sich als Jour fixe etabliert“. Angesichts solcher Reaktionen war der Entschluss für eine Neuauflage in 2011 schnell gefällt.

Cash.: Was hat sich gleich zu Beginn bewährt, was wollen Sie noch optimieren?

Porr: Die Mischung aus Treffpunkt, Netzwerkplattform und Fachkongress hat sich als erfolgreiches Konzept herausgestellt. Auch die Summit-Night wird es zum Ausklang des ersten Kongresstages wieder geben. Das Feedback der Teilnehmer haben wir aufgenommen und Verbesserungsvorschläge genutzt, um einzelne Bereiche zu optimieren. Im kommenden Jahr wird es kürzere Panels und mehr Zeit für den Besuch der vergrößerten Ausstellungsfläche geben. Der Ticketshop wird zudem komfortabler und einfacher anzuwenden sein.

Seite 2: Mehr Zeit für Panels und Gespräche

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...