Anzeige
22. Juli 2011, 17:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Australischer Staat als Mieter zum Siebten

Der Münchener Initiator Real I.S. bietet in seinem neuen Bayernfonds Australien 7 wieder ein Büroobjekt an, das langfristig an ein Ministerium vermietet ist.

RealI S -127x150 in Australischer Staat als Mieter zum Siebten

Das Objekt des Bayernfonds Australien 7 von Real I.S.

Rund 96 Prozent der Mietfläche des Fondsobjekts im Central Business District der südaustralischen Metropole Adelaide sind an das Ministerium für Infrastruktur des Bundesstaates South Australia vermietet. Die Nutzungsvereinbarung läuft noch bis zum Silvestertag 2021 und sieht eine Verlängerungsoption um fünf Jahre sowie eine jährliche Mietsteigerung um vier Prozent vor.

Die aktuelle Offerte ist seit dem Jahr 2005 bereits der siebte Fonds des Emissionshauses, das eigenen Angaben zufolge seither knapp 1,5 Milliarden Australische Dollar (AUD) beziehungsweise 1,14 Milliarden Euro in down under investiert hat.

Das Bürogebäude mit einer vermietbaren Bürofläche von mehr als 15.800 Quadratmetern, rund 580 Quadratmetern Einzelhandelsfläche und einer Tiefgarage hatten sich die Münchner im Mai 2011 gesichert.

Wie das Emissionshaus weiter mitteilt, wird für das Fondsobjekt eine Zertifizierung als Greenbuilding nach den Standards „4 Sterne Green Star Ratings“ und „4,5 Sterne Nabers“ angestrebt. „Das Umweltrating Nabers ist in Australien Voraussetzung, um eine Büroimmobilie an staatliche Behörden vermieten zu können“, erläutert Real I.S.-Mitgeschäftsführer Andreas Heibrock und betont: „Ein nachhaltig modernisiertes Gebäude mit entsprechender Größe und in exponierter Lage mit einem staatlichen Mieter waren die wichtigsten Kriterien dieses Australienfonds.“

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Eigenkapitalfonds beträgt rund 117 Millionen AUD (etwa 88,5 Millionen Euro) inklusive Agio. Der Fonds kalkuliert mit einer jährlichen Ausschüttung von 6,5 Prozent der Einlage. Über die prognostizierte Laufzeit bis zum Jahr 2021 sollen Gesamtrückflüsse von rund 177 Prozent nach australischen Steuern generiert werden. Eine Beteiligung ist ab 15.000 AUD (rund 11.350 Euro) zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. (af)

Foto: Real I.S.

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] View full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Australischer Staat als Mieter zum Siebten | xxl-ratgeber — 24. Juli 2011 @ 12:37

  2. […] 23. Jul, 2011 0 Comments Der Münchener Initiator Real I.S. bietet in seinem neuen Bayernfonds Australien 7 wieder ein Büroobjekt an, das langfristig an ein […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Australischer Staat als Mieter zum Siebten | Mein besster Geldtipp — 23. Juli 2011 @ 19:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...