Anzeige
Anzeige
28. Juni 2011, 18:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche-Börse-Zentrale ist Signa-Fondsobjekt

Das Emissionshaus Signa Property Funds hat die neu gebaute Konzern-Zentrale der Deutschen Börse in Eschborn als Beteiligungsangebot S13 The Cube Deutsche Börse auf den Markt gebracht. Derzeit starten deutsche und österreichische Banken mit dem Vertrieb des geschlossenen Immobilienfonds, der ein Volumen von fast 260 Millionen Euro (davon knapp 127 Millionen Euro Eigenkapital) hat.

Deutsche Boerse Signa1-127x150 in Deutsche-Börse-Zentrale ist Signa-Fondsobjekt

Die Düsseldorfer, die zur österreichischen Signa-Gruppe gehören, hatten die Büroimmobilie im vergangenen Jahr für rund 230 Millionen Euro von den Projektentwicklern Groß & Partner Grundstücksentwicklungs-Gesellschaft sowie Lang & Cie. Real Estate erworben. Bei der Kaufsumme handelt es sich eigenen Angaben zufolge um den zweithöchsten Immobilien-Abschluss in Deutschland im Jahr 2010. “The Cube” ist laut dem Emissionshaus das erste Hochhaus in Deutschland, das mit dem Platin-Standard die höchste Kategorie nach dem amerikanischen Zertifizierungssystem “Leadership in Energy and Environmental Design (LEED)” erreicht hat.

Die Alleinmieterin Deutsche Börse hat das “Green Building” zunächst für 15 Jahre bis zum 30. September 2025 angemietet und darüber hinaus die Option auf eine Mietverlängerung von zweimal je fünf Jahren besitzt. Das Gebäude hat eine Bruttogeschossfläche von circa 65.200 Quadratmetern. 886 Kfz-Stellplätze stehen in der Tiefgarage und einem separaten Parkhaus zur Verfügung. “The Cube” verfügt über 21 oberirdische Geschosse, ein Mezzaningeschoß sowie zwei Untergeschosse. Das Gebäude besteht aus gegenüberliegenden L-förmigen Baukörpern, dessen großzügiges nahezu 90 Meter hohes Atrium von einem Glasdach überspannt wird. Auf dem Dach befinden sich eine Solaranlage sowie zwei Blockheizkraftwerke, die 60 Prozent des eigenen Strombedarfs decken. Das Haus wurde von dem Architekturbüro KSP Jürgen Engel Architekten geplant. Das in nur zwei Jahren Bauzeit errichtete Gebäude bietet bis zu 2.400 Mitarbeitern Platz.

Zeichnern des Fonds wird eine Auszahlung in Aussicht gestellt, die von 5,5 Prozent auf 5,75 Prozent per annum steigt. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro. zuzüglich fünf Prozent Agio. (te)

Foto: Signa

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] 29. Jun, 2011 0 Comments Das Emissionshaus Signa Property Funds hat die neu gebaute Konzern-Zentrale der Deutschen Börse in Eschborn als Beteiligungsangebot S13 The Cube […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Deutsche Börse-Zentrale ist Signa-Fondsobjekt | Mein besster Geldtipp — 29. Juni 2011 @ 00:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...