28. Juni 2011, 18:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche-Börse-Zentrale ist Signa-Fondsobjekt

Das Emissionshaus Signa Property Funds hat die neu gebaute Konzern-Zentrale der Deutschen Börse in Eschborn als Beteiligungsangebot S13 The Cube Deutsche Börse auf den Markt gebracht. Derzeit starten deutsche und österreichische Banken mit dem Vertrieb des geschlossenen Immobilienfonds, der ein Volumen von fast 260 Millionen Euro (davon knapp 127 Millionen Euro Eigenkapital) hat.

Deutsche Boerse Signa1-127x150 in Deutsche-Börse-Zentrale ist Signa-Fondsobjekt

Die Düsseldorfer, die zur österreichischen Signa-Gruppe gehören, hatten die Büroimmobilie im vergangenen Jahr für rund 230 Millionen Euro von den Projektentwicklern Groß & Partner Grundstücksentwicklungs-Gesellschaft sowie Lang & Cie. Real Estate erworben. Bei der Kaufsumme handelt es sich eigenen Angaben zufolge um den zweithöchsten Immobilien-Abschluss in Deutschland im Jahr 2010. “The Cube” ist laut dem Emissionshaus das erste Hochhaus in Deutschland, das mit dem Platin-Standard die höchste Kategorie nach dem amerikanischen Zertifizierungssystem “Leadership in Energy and Environmental Design (LEED)” erreicht hat.

Die Alleinmieterin Deutsche Börse hat das “Green Building” zunächst für 15 Jahre bis zum 30. September 2025 angemietet und darüber hinaus die Option auf eine Mietverlängerung von zweimal je fünf Jahren besitzt. Das Gebäude hat eine Bruttogeschossfläche von circa 65.200 Quadratmetern. 886 Kfz-Stellplätze stehen in der Tiefgarage und einem separaten Parkhaus zur Verfügung. “The Cube” verfügt über 21 oberirdische Geschosse, ein Mezzaningeschoß sowie zwei Untergeschosse. Das Gebäude besteht aus gegenüberliegenden L-förmigen Baukörpern, dessen großzügiges nahezu 90 Meter hohes Atrium von einem Glasdach überspannt wird. Auf dem Dach befinden sich eine Solaranlage sowie zwei Blockheizkraftwerke, die 60 Prozent des eigenen Strombedarfs decken. Das Haus wurde von dem Architekturbüro KSP Jürgen Engel Architekten geplant. Das in nur zwei Jahren Bauzeit errichtete Gebäude bietet bis zu 2.400 Mitarbeitern Platz.

Zeichnern des Fonds wird eine Auszahlung in Aussicht gestellt, die von 5,5 Prozent auf 5,75 Prozent per annum steigt. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro. zuzüglich fünf Prozent Agio. (te)

Foto: Signa

1 Kommentar

  1. […] 29. Jun, 2011 0 Comments Das Emissionshaus Signa Property Funds hat die neu gebaute Konzern-Zentrale der Deutschen Börse in Eschborn als Beteiligungsangebot S13 The Cube […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Deutsche Börse-Zentrale ist Signa-Fondsobjekt | Mein besster Geldtipp — 29. Juni 2011 @ 00:03

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digitaler Antragsprozess: Diese Lebensversicherer haben es drauf

Die IT-Sparte des Analysehauses Franke und Bornberg unterstützt Versicherer auf ihrem Weg in digitale Antragsprozesse. Die größten Fortschritte verzeichnet Franke und Bornberg im Bereich Lebensversicherung. Jeder vierte Lebensversicherer setzt bereits auf digitale Antragsprozesse von Franke und Bornberg.

mehr ...

Immobilien

Fallstricke bei der Baulandbeschaffung

Die Immobilienbranche boomt: Seit rund zehn Jahren steigen die Preise kontinuierlich und ungebremst. Das gilt auch für das Bauland: Die Baulandkommission schrieb erst in einem Gutachten Anfang Juli, dass die Kaufwerte für Wohnungsbauland seit 2010 um 50 Prozent gestiegen seien. In den größten deutschen Städten hätten sich diese sogar verdoppelt. Was bei der Beschaffung von Bauland unbedingt beachtet werden sollte.

mehr ...

Investmentfonds

Globaler Fonds für Nachranganleihen kommt von Bantleon

Der Asset Manager Bantleon hat den globalen Publikumsfonds Bantleon Select Corporate Hybrids aufgelegt, der primär in nachrangige Unternehmensanleihen von etablierten Investment-Grade-Schuldnern investiert. Den Hauptbestandteil des Fonds bilden in Euro denominierte Anleihen. Um die Renditechancen zu steigern, kann das Portfolio Management zudem in Anleihen anderer Währungen aus Industrieländern investieren. Das Fremdwährungsrisiko wird nahezu vollständig abgesichert. Die Fokussierung auf Nachranganleihen von Schuldnern mit guter bis mittlerer Bonität ermöglicht eine höhere Rendite als bei Portfolios, die ausschließlich aus erstrangigen Anleihen derselben Schuldner bestehen, ohne ein höheres Insolvenzrisiko einzugehen.

mehr ...

Berater

Verbrauchertipps zum Weihnachtsgeld   

Gibt es bei Kündigung anteiliges Weihnachtsgeld für das laufende Jahr? Haben alle Mitarbeiter den gleichen Anspruch? Und wie viel Geld steht dann Teilzeitkräften zu? ARAG klärt die wichtigsten Fragen zur betrieblichen Bescherung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...