Anzeige
Anzeige
18. Oktober 2011, 15:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DZAG: Schiffsfonds begehrtestes Zweitmarkt-Segment des Sommers 2011

Im dritten Quartal 2011 hat die Hamburger Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) eigenen Angaben zufolge einen Handelsumsatz von nominal 12,55 Millionen Euro erzielt. Drei Viertel des Umsatzes entfiel auf Schiffsbeteiligungen, die vor allem von Emissionshäusern nachgefragt wurden.

Meschkat Neu-126x150 in DZAG: Schiffsfonds begehrtestes Zweitmarkt-Segment des Sommers 2011

Björn Meschkat

Wie die DZAG mitteilt, wechselten zwischen Juli bis September 2011 Fondsanteile mit einem Nominalvolumen von insgesamt 12,55 Millionen Euro den Besitzer. Gegenüber dem zweiten Quartal 2011 entspricht das einer Steigerung um knapp 21 Prozent. Damit liegt das gesamte Handelsvolumen in den ersten neun Monaten dieses Jahres mit 46,62 Millionen Euro bereits auf fast Höhe des Gesamtjahresergebnisses 2010 (48,47 Millionen Euro Umsatz).

Mit insgesamt 9,12 Millionen Euro entfallen drei Viertel des Handelsumsatzes von auf Schiffsbeteiligungen. „Die Nachfrage für Schiffsfonds nimmt spürbar zu. Gerade professionelle Anbieter, insbesondere kleinere Zweitmarkt-Emissionshäuser, die sich in den letzten zwei Jahren deutlich zurückgehalten haben, erhöhen jetzt wieder ihre Kaufaktivitäten“, sagt DZAG-Vorstand Björn Meschkat.

Die Analyse der Käuferstruktur habe ergeben, dass 54,58 Prozent des Handels auf Zweitmarkt-Emissionshäuser entfallen seien, gefolgt von Privatanlegern mit 29,80 Prozent.

Der Handel mit Immobilienbeteiligungen habe von Juli bis September einen Umsatz von 2,83 Millionen Euro gebracht. Damit verbucht das Segment in den ersten neun Monaten mit 21,59 Millionen Euro ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahreszeitraum (15,56 Millionen Euro). Während der durchschnittliche Handelskurs für Schiffsbeteiligungen im dritten Quartal 2011 mit 70,71 Prozent weiterhin über der 70 Prozent-Marke liegt, sinkt der Durchschnittskaufpreis für Immobilienbeteiligungen mit 55,59 Prozent deutlich unter das Niveau des Vorquartals (72,06 Prozent). „Im Immobilienbereich werden derzeit hauptsächlich schlechter bewertete Beteiligungen gehandelt, da sich die Kommanditisten der gut performenden Fonds nicht von ihren Anteilen trennen wollen“, erklärt Meschkat. „Dennoch ist das Kursniveau für Immobilienfonds derzeit insgesamt recht attraktiv, da sehr viele dieser Beteiligungen nachhaltig gute Perspektiven haben. Anleger sollten sich überlegen, ob sie die aktuellen Chancen nicht nutzen und zu einem attraktiven Kurs zu verkaufen.“ (af)

Foto: DZAG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Kfz-Branche: “Die Dimension der Veränderung verstehen”

Die digitale Transformation verändert die Kfz-Branche. Cash. sprach mit Dr. Daniel Schulze Lammers, Leiter des Bereichs SUHK Privatkunden bei der Axa, über die Rolle der Versicherungen in der mobilen Welt von morgen.

mehr ...

Immobilien

USA: NAHB-Hausmarktindex fällt auf den tiefsten Stand seit Mai 2015

Die Lage am US-Häusermarkt hat sich überraschend eingetrübt. Der NAHB-Hausmarktindex, der die Stimmungslage der Häuserbauer wiedergibt, sank im Dezember auf den niedrigstem Wert seit mehr als zweieinhalb Jahren.

mehr ...

Investmentfonds

So rüsten Sie Ihr Portfolio für 2019

Die unabhängigen Vermögensverwalter bleiben vorsichtig optimistisch für Börsenjahr 2019. Universal-Investment hat in seiner Umfrage Vermögensverwalter nach ihren Prognosen für unterschiedliche Märkte gefragt sowie der optimalen Streuung des Portfolios auf unterschiedliche Assetklassen und Anlageregionen. Das sind die Ergebnisse:

mehr ...

Berater

MLP-Tochter erweitert Vorstand

Zum 1. Januar 2019 wird Oliver Liebermann (50) weiteres Vorstandsmitglied des MLP-Tochterunternehmens MLP Finanzberatung und verantwortet dort den Vertrieb. In der Holdinggesellschaft wird dieses Ressort weiterhin vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Schroeder-Wildberg verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...