Anzeige
30. November 2011, 15:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Feedback korrigiert Prognosen nach unten

Die auf geschlossene Fonds spezialisierte Hamburger Vertriebsgesellschaft Feedback hat ihre Platzierungszahlen auf Neunmonatssicht zwar steigern können. Allerdings müssten für das Gesamtjahr die Prognosen für Platzierungsvolumen und Ergebniskennzahlen nach unten korrigiert werden, teilt das Unternehmen mit.

Korrektur-Rechnen-Prognose-127x150 in Feedback korrigiert Prognosen nach untenSo konnte Feedback eigenen Angaben zufolge in den Monaten Januar bis September das Platzierungsvolumen im Bereich geschlossene Fonds um 25 Prozent auf 58,4 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr steigern.

Stärkstes Quartal war mit einem Platzierungsvolumen von 21,9 Millionen Euro bislang das zweite Quartal. Im dritten Quartal lag das platzierte Eigenkapital bei 17,3 Millionen Euro.

Container bildeten dabei mit einem Anteil von rund 60 Prozent am Gesamtvolumen die stärkste Assetklasse, so Feedback. Der Anteil der Immobilienfonds verdoppelte sich im dritten Quartal auf über zehn Prozent; regenerative Energien und Schiffe seien dagegen weniger platziert worden.

Der Umsatz des Konzerns beträgt knapp vier Millionen Euro, ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Jahres 2010. Unter dem Strich verbuchte das Unternehmen einen Fehlbetrag von 0,8 Millionen Euro, im Vorjahreszeitraum waren es minus 1,3 Millionen Euro.

Wegen des „äußerst“ schwierigen Marktumfeldes korrigiert Feedback seine Prognosen für Platzierungsvolumen und Ergebniskennzahlen für das Gesamtjahr 2011 nach unten.

Aufgrund des Verlaufs der ersten drei Quartale gehe der Vorstand zwar unverändert von einer Steigerung des Platzierungsvolumens gegenüber dem Vorjahr aus, heißt es weiter.

Insbesondere wegen des schwächeren Verlauf des dritten Quartals und dessen Fortsetzung im Oktober 2011 könne das ursprüngliche für 2011 geplante Zeichnungsvolumen von rund 95 Millionen Euro jedoch nicht erreicht werden.

Der Vorstand rechne nun mit einem Platzierungsvolumen zwischen 75 und 80 Millionen Euro. Das operative Ergebnis werde folglich im Jahr 2011 noch nicht wieder im positiven Bereich liegen. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Hallo Tim,
    kennst Du die? Rufe später an.

    Gruß Frajo

    Kommentar von Tim Riedel — 4. Dezember 2011 @ 10:15

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...