Hamburg Trust startet Vertrieb des Berlin-Fonds

Das Emissionshaus Hamburg Trust mit dem Vertrieb seines Beteiligungsangebots Domicilium 8 Stabilis begonnen. Der geschlossene Immobilienfonds soll rund 24,2 Millionen Euro in Bestands-Mehrfamilienhäuser in Berlin investieren.

Fondsobjekt Baumschulenstraße
Fondsobjekt Baumschulenstraße

Das zu platzierende Eigenkapital soll rund 13,4 Millionen Euro inklusive Agio betragen, die geplanten Auszahlungen fünf Prozent vor Steuern. Anleger können sich ab 50.000 Euro zuzüglich drei Prozent Agio beteiligen. Der Fonds hat bereits zwei Wohn- und Geschäftshäuser aus der Gründerzeit in den Stadtteilen Friedrichshain und Treptow erworben, die Angaben des Emissionshauses zufolge beide vollständig saniert sind. Die Wohnungen seien zudem voll vermietet, eine von fünf Gewerbeeinheiten stehe zurzeit leer. Weitere Ankäufe von Mehrfamilienhäusern „in den prosperierenden und zukunftsweisenden Stadtteilen“ seien geplant.

„Die Investitionsbedingungen in Berlin sind für Anleger sehr attraktiv“, erläutert Dirk Hasselbring, der neue Vorsitzende der Geschäftsführung von Hamburg Trust. Die Berliner Bevölkerung wächse stetig, die Stadt verfüge über hervorragende Wirtschaftsdaten. Aufgrund der geringen Neubautätigkeit übersteige die Nachfrage das Angebot an Wohnungen bereits seit Jahren. Diese Angebotsverknappung sowie die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen führten dazu, dass für die noch vergleichsweise niedrigen Berliner Mieten im Bestand enormes Aufholpotenzial erwartet wird.

Der Fonds wird in Kooperation mit dem Bankhaus Berenberg aufgelegt. (te)

Foto: Hamburg Trust

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.