Anzeige
24. Januar 2011, 15:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI platziert zwei Schiffsfonds aus und emittiert einen neuen

Nachdem das Hamburger Emissionshaus zum Jahreswechsel die Schiffsfonds „HCI Hammonia Korsika“ und „HCI Shipping Opportunity“ zum Jahreswechsel ausplatziert beziehungsweise geschlossen hat, können sich Anleger nun an dem Supramax-Bulker „Kilian S“ beteiligen.

Arndt Neu Online-127x150 in HCI platziert zwei Schiffsfonds aus und emittiert einen neuen

Andreas Arndt, HCI Capital

Anleger des Schiffsfonds HCI Kilian S investieren in einen Massengutfrachter der Supramax-Klasse, der über fünf Laderäume und vier eigene Kräne verfügt. Die Bereederung des Schiffes übernimmt die H. Schepers Bereederungs GmbH & Co. KG.

Das in China gebaute Schiff wurde im April 2010 abgeliefert und wird seitdem im Supramax-Bulker-Pool der Peter Döhle Schiffahrts-KG mit derzeit 13 Schwesterschiffen eingesetzt. Über den Pool, dessen Schiffe zum großen Teil langfristig an die japanische MOL-Gruppe verchartert sind, sollen die Anleger von stetigeren und sichereren Einnahmen profitieren, so der Initiator.

Da der Bulker rund drei Wochen vor dem kalkulierten Termin abgeliefert worden und bereits eingesetzt worden sei, verfüge die Schiffsgesellschaft derzeit bereits über einen Liquiditätsvorsprung von über zwei Millionen US-Dollar im Vergleich zur prospektierten Kalkulation.

Anleger können den Fonds ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio zeichnen. Die prospektierte Gesamtvermögensmehrung beträgt rund 179 Prozent bezogen auf das eingesetzte Kapital und sieht ab 2011 jährlich eine siebenprozentige Auszahlung bis zum geplanten Laufzeitende 2020 vor. Insgesamt sollen für den Fonds zehn Millionen Euro Eigenkapital eingeworben werden, wovon bereits über 50 Prozent im Rahmen einer Exklusivplatzierung vermittelt wurden, so HCI Capital.

Das erforderliche Eigenkapitalvolumen von ebenfalls rund zehn Millionen Euro für das baugleiche Schwesterschiff der Kilian S, „HCI Hammonia Korsika“, hatten die Hanseaten bei den Anlegern eingeworben und den Fonds Ende Dezember 2010 vollständig platziert. Ebenfalls Ende Dezember 2010 sei der Fonds „HCI Shipping Opportunity“ mit einem Platzierungsvolumen von rund elf Millionen Euro geschlossen worden. Dessen Anleger haben sich an einem deutschen 2.800 TEU-Containerschiff-Neubau beteiligt, der voraussichtlich im Mai 2011 abgeliefert wird.

Für das zweite Quartal 2011 seien weitere maritime Offerten geplant, deren Schwerpunkt in der Containerschifffahrt liegen wird. „Dieser Markt bietet 2011 viel Perspektive“, zeigt sich HCI- Vertriebsleiter Andreas Arndt überzeugt. (af)

Foto: HCI Capital

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] (cash-online) […]

    Pingback von Anleger des Schiffsfonds HCI Kilian S investieren in einen Massengutfrachter | maritimheute.de — 25. Januar 2011 @ 13:22

  2. […] und „HCI Shipping Opportunity“ zum Jahreswechsel ausplatziert beziehungsweise geschlossen […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von HCI platziert zwei Schiffsfonds aus und emittiert einen neuen | Mein besster Geldtipp — 25. Januar 2011 @ 04:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die Anbieter mit dem besten Kundenservice

Bei welchem Anbieter von Kfz-Versicherungen erleben die Kunden in Deutschland den besten Kundenservice? Unter anderem zu dieser Frage liefert eine aktuelle Untersuchung des Kölner Analysehauses Servicevalue die Antwort.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...