INP legt weiteren Sozialimmobilienfonds auf

Anleger des Beteiligungsangebots 12. INP Deutsche Pflege Laboe aus dem Hamburger Emissionshaus INP Holding AG investieren in eine bestehende Pflegeeinrichtung in Laboe bei Kiel.

Das Fondsobjekt der INP in Laboe
Das Fondsobjekt der INP in Laboe

Das Fondsobjekt liegt in der Nähe zum Ufer der Kieler Förde. Insgesamt stehen 87 Pflegeplätze zur Verfügung, die auf 61 Einzel- und 13 Doppelzimmer verteilt sind.

Die Senator Senioreneinrichtungen GmbH, deren Muttergesellschaft mit insgesamt 46 Einrichtungen für stationäre Pflege und betreutes Wohnen bundesweit der fünftgrößte private Betreiber ist, hat die INP-Immobilie für 25 Jahre auf Grundlage eines indexierten Vertrages gepachtet. Den Kaufpreis des Fondsobjekts in Laboe gibt INP mit dem 12,3-fachen der anfänglichen Jahrespacht an.

Das Gesamtinvestitionsvolumen der Offerte beträgt rund 9,74 Millionen Euro einschließlich Agio, zu dem die Anleger rund 4,33 Millionen Euro beisteuern sollen. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio. Die prognostizierten Auszahlungen betragen anfänglich 6,5 Prozent der Einlage pro Jahr uns sollen monatlich ausgeschüttet werden. Den Gesamtmittelrückfluss beziffert der Initiator für die kalkulierte Fondslaufzeit bis Ende Februar 2027 mit rund 226 Prozent der Einlage. (af)

Foto: INP Holding AG

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.