12. September 2011, 11:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVG holt Kühni und Volckens

Die IVG Immobilien AG wird ihr Vorstandsteam zum 1. Oktober um Christian Kühni (56) vom Emissionshaus Wealth Cap sowie Dr. Hans Volkert Volckens (41) von der IC Immobilien Holding erweitern und damit komplettieren.

Kuehni-127x150 in IVG holt Kühni und Volckens

Christian Kühni

Der IVG-Aufsichtsrat hat Kühni (56) zum ordentlichen Mitglied des Vorstands mit der Funktion eines COO bestellt. Als solcher wird er insbesondere für die operativen Einheiten der Bonner verantwortlich sein. Der Schweizer verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Immobilien- und Finanzbereich, zuletzt als Geschäftsführer Produktentwicklung & Fondsmanagement der Wealth Management Capital Holding, einer Tochtergesellschaft der Unicredit Group. Seine internationalen beruflichen Stationen im Immobilienbereich beinhalten Führungspositionen bei der HypoVereinsbank AG, Sanofi-Aventis S.A. und ABB Immobilien AG mit globaler Verantwortung für das Immobilienvermögen dieser Unternehmen.

Er verfügt darüber hinaus über langjährige Erfahrung in Führungspositionen im Finanzierungsbereich, unter anderem bei ABB Credit B.V., BP Oil International Ltd. sowie bei einer Vorläufergesellschaft der heutigen Royal Bank of Canada.

Weiterhin hat der Aufsichtsrat Hans Volkert Volckens zum ordentlichen Mitglied des Vorstands in der Funktion eines Finanzvorstands (CFO) bestellt. Dort wird er unter anderem die Zentralbereiche Finance, Accounting & Taxes, Controlling und Legal & Compliance führen.

Volckens-127x150 in IVG holt Kühni und Volckens

Hans Volkert Volckens

Volckens erhielt seine Zulassungen als Rechtsanwalt im Jahr 1999 und Steuerberater 2002, gefolgt von beruflichen Stationen als Equity Partner und Leiter der Steuer- und Fondspraxis bei der Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH sowie als Geschäftsführer der Hannover Leasing GmbH & Co. KG. Im Frühjahr 2011 wurde er zum Vorstand der IC Immobilien Holding AG bestellt und verantwortet dort insbesondere die Zentralbereiche.

Dr. Wolfgang Schäfers wird zum 1. November 2011, wie bereits gemeldet, die Funktion als Sprecher des Vorstands (CEO) von Dr. Gerhard Niesslein übernehmen, der das Unternehmen planmäßig mit Auslaufen seines Vertrags zum 31. Oktober 2011 verlässt.

Der Aufsichtsrat hat weiterhin die Geschäftsführer Guido Piñol (IVG Investment GmbH), Bernhard Berg (IVG Institutional Funds GmbH) und Peter Forster (IVG Asset Management GmbH) zu Bereichsvorständen ernannt. Gemeinsam mit dem neuen Vorstandsteam sollen sie den eingeschlagenen Weg der Neuausrichtung der IVG vorantreiben. Dazu führt die IVG eigenen Angaben zufolge ein Group Executive Committee ein, welches aus den drei Vorständen sowie den darunter angesiedelten Bereichsvorständen bestehen soll.

Der IVG-Aufsichtsratsvorsitzende Detlef Bierbaum zur Mission der nun kompletten Führungsmannschaft: “Strategisch werden die bereits kommunizierten Ziele von der gesamten Führungsmannschaft der IVG gleichermaßen mit Nachdruck weiter verfolgt: Durch Risiko- und Schuldenreduzierung die Basis für zukünftig profitables Wachstum als integrierte Investmentplattform für Immobilien- und Infrastrukturanlagen schaffen.” (te)

Fotos: Wealth Cap/IC Group

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pensionskassen: Mit Volldampf in den Untergang?

Der Niedrigzins beschäftigt Pensionskassen seit 10 Jahren. Diese Entwicklung nimmt durch die Corona-Krise weiter an Fahrt auf. Arbeitgeber sollten jetzt Risiken evaluieren und Handlungsoptionen prüfen, meint das Beratungshaus auxilion.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Die unbequeme Wahrheit über Erfolg in der Selbstständigkeit

Wenn Sie als selbstständiger Finanzdienstleister sich wirklich von der Konkurrenz abheben und zu den besten gehören möchten, dann geht das nur außerhalb der Komfortzone. Gastbeitrag von Trainer und Berater Dieter Kiwus

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Hälfte der Steuerzahler will Soli-Ersparnis zurücklegen

Mehr als die Hälfte der Steuerzahler, die im kommenden Jahr durch den Wegfall des Solidaritätszuschlags mit einer Entlastung rechnen, will das zusätzliche Nettoeinkommen zurücklegen. Das ergab die jüngste Umfrage im Deutschland-Trend des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA), die von INSA Consulere im Auftrag des DIA durchgeführt worden ist.

mehr ...