7. April 2011, 17:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jamestown buhlt mit zweitem USA-Waldfonds um die Anlegergunst

Das Kölner Emissionshaus Jamestown will offenbar vom wiedererstarkten Umweltbewusstsein deutscher Anleger profitieren. Über die neue Eigenkapitalofferte Jamestown Timber 2 können die sich an Forstgrundstücke im Süden der USA beteiligen.

Jamestown-127x150 in Jamestown buhlt mit zweitem USA-Waldfonds um die Anlegergunst

Bewirtschafteter Forst mit zweijährigen Kiefern im Süden der USA

Bis Juni 2012 wollen die Rheinländer rund 50 Millionen US-Dollar bei Anlegern einsammeln, um Forstgrundstücke im Süden der USA zu erwerben. Die Mindestbeteiligung beträgt 15.000 US-Dollar. Über die kalkulierte Fondslaufzeit von zwölf Jahren prognostiziert das Emissionshaus einen Eigenkapitalrückfluss zwischen 180 und 230 Prozent.

Wie bei dem Vorgängerprodukt verzichte Jamestown bewusst darauf Fremdkapital in Anspruch zu nehmen sowie jährliche Ausschüttungen in Aussicht zu stellen. „Damit hat der Fonds die Handlungsfreiheit, bei attraktiven Marktpreisen Holz zu verkaufen oder anderenfalls die Bäume einfach weiter wachsen zu lassen“, so Jochen Stockdreher, Geschäftsführer der Jamestown US-Immobilien GmbH. Zudem betont er, dass alle Entscheidungen hinsichtlich Bewirtschaftung und Verkauf der Forstgrundstücke bei Jamestown liegen.

Wie der Initiator weiter mitteilt, sei der Vorläuferfonds Ende letzten Jahres mit einem Volumen von rund 53 Millionen US-Dollar geschlossen worden. Bis dato habe man Forstgrundstücke mit einer Gesamtfläche von 8.130 Hektar erworben, was mehr als 75 Prozent des Fondseigenkapitals entspräche. (af)

Foto: Jamestown

2 Kommentare

  1. Jamestown Timber ist platziert, wie auch der Nordcapital Waldfonds. Noch erwerbbar sind die Waldfonds von Querdenker Bauminvest und seit kurzem Pure Forest von Forest Finance. Es ist der erste nicht Blindpool-Fonds, erworben wurden bestehende Teakplantagen, daher mit kürzerer Laufzeit.

    Kommentar von S. Wierling — 18. September 2012 @ 11:43

  2. […] deutscher Anleger profitieren. Über die neue Eigenkapitalofferte Jamestown Timber 2 können […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Anlegergunst, buhlt, Jamestown, USAWaldfonds, zweitem Der Tagesspiegel: […]

    Pingback von Jamestown buhlt mit zweitem USA-Waldfonds um die Anlegergunst | Mein besster Geldtipp — 7. April 2011 @ 22:04

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht in Deutschland weiterhin überhöhte Immobilienpreise

Die Bundesbank sieht trotz eines schwächeren Preisanstiegs im vergangenen Jahr nach wie vor ein überhöhtes Preisniveau am Immobilienmarkt in Deutschland. Auch wenn sich die Preisdynamik in den Städten 2019 abgeschwächt habe, hätten die Preise das fundamental gerechtfertigte Niveau weiterhin übertroffen, schreiben die Währungshüter in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltigkeit hört auf, wenn die Rendite sinkt

Ökologische Nachhaltigkeit hört bei vielen Deutschen auf, wenn es um das eigene Bankkonto geht. Das zeigt eine neue Umfrage der Unternehmensberatung BearingPoint. Deutsche sind dabei im Vergleich an grünen Finanzprodukten deutlich weniger interessiert als Österreicher und Schweizer.

mehr ...

Berater

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Viele Betriebsrentner müssen auf Entlastung bei Beiträgen warten

Hunderttausende Betriebsrentner müssen voraussichtlich noch Monate auf eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen warten. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...