Anzeige
7. November 2011, 11:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jamestown setzt Shoppingtour in Boston fort

Der Kölner US-Immobilienfondsanbieter Jamestown hat das Portfolio seiner Offerte “Jamestown 27” um 28 Einzelhandelsimmobilien in Boston aufgestockt und eigenen Angaben zufolge rund 226,5 Millionen US-Dollar dafür bezahlt.

Jamestown-Einzelhandelsportfolio-online-126x150 in Jamestown setzt Shoppingtour in Boston fort

Diese gemischt genutzten Gebäude in Boston gehören zum Jamestown-Portfolio.

Die Objekte in der Einkaufsstraße Newbury Street verfügen über eine eine vermietbare Fläche von mehr als 20.000 Quadratmeter: Darunter rund 11.000 Quadratmeter Einzelhandelsflächen sind, 5.300 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen, weitere 3.900 Quadratmeter sind Mietwohnungen. Rund 76 Prozent der Mieteinnahmen würden derzeit von den 60 Einzelhändlern generiert, die überwiegend aus den Branchen Mode, Inneneinrichtung, Gastronomie und Kunsthandel stammten.

Die durchschnittliche Vermietungsquote des erworbenen Portfolios läge bei lediglich 71 Prozent, da die Voreigentümer in den letzten Jahren bei zahlreichen Objekten nicht die notwendigen Finanzmittel für Umbau, Renovierung und Vermarktung der Flächen aufgebracht haben. Das wollen die Rheinländer ändern: „Sowohl wir als Jamestown als auch die Gutachter von Cushman & Wakefield und CB Richard Ellis bescheinigen dem Portfolio eine sehr gute Objekt- und Standortqualität. Ab Ende 2013 gehen wir bereits wieder von der in diesem Teilmarkt normalen Vermietungsquote von 97 Prozent aus“, erklärt Jamestown-Chef Christoph Kahl das Wertsteigerungspotenzial des Portfolios. Dafür seien rund 13 Millionen US-Dollar in einem Investitionsplan zurückgestellt worden. Wie der Kölner Initiator weiter mitteilt, wurde der Ankauf in Höhe von 125 Millionen US-Dollar durch ein Hypothekendarlehen mit einem Zinssatz von 4,41 Prozent für sieben Jahre finanziert.

Der US-Immobilienfonds Jamestown 27 weist nach dem Erwerb des Einkaufszentrums im Großraum San Francisco und den Ankäufen in Bosten ein Fondseigenkapital von rund 222,4 Millionen US-Dollar auf, von denen das Emissionshaus bereits rund 160 Millionen US-Dollar eingeworben hat.

Jamestown schlägt den Gesellschaftern die Verlängerung des Platzierungszeitraums bis zum 30. September 2012 vor und erwartet, dass hierdurch das im Verkaufsprospekt benannte Zieleigenkapital des Fonds von 250 Millionen US-Dollar deutlich überschritten werden kann. Durch zumindest eine weitere Investitionen könnte der Fonds eine größere Diversifikation erreichen. (af)

Foto: Jamestown

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...