7. November 2011, 11:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jamestown setzt Shoppingtour in Boston fort

Der Kölner US-Immobilienfondsanbieter Jamestown hat das Portfolio seiner Offerte “Jamestown 27” um 28 Einzelhandelsimmobilien in Boston aufgestockt und eigenen Angaben zufolge rund 226,5 Millionen US-Dollar dafür bezahlt.

Jamestown-Einzelhandelsportfolio-online-126x150 in Jamestown setzt Shoppingtour in Boston fort

Diese gemischt genutzten Gebäude in Boston gehören zum Jamestown-Portfolio.

Die Objekte in der Einkaufsstraße Newbury Street verfügen über eine eine vermietbare Fläche von mehr als 20.000 Quadratmeter: Darunter rund 11.000 Quadratmeter Einzelhandelsflächen sind, 5.300 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen, weitere 3.900 Quadratmeter sind Mietwohnungen. Rund 76 Prozent der Mieteinnahmen würden derzeit von den 60 Einzelhändlern generiert, die überwiegend aus den Branchen Mode, Inneneinrichtung, Gastronomie und Kunsthandel stammten.

Die durchschnittliche Vermietungsquote des erworbenen Portfolios läge bei lediglich 71 Prozent, da die Voreigentümer in den letzten Jahren bei zahlreichen Objekten nicht die notwendigen Finanzmittel für Umbau, Renovierung und Vermarktung der Flächen aufgebracht haben. Das wollen die Rheinländer ändern: „Sowohl wir als Jamestown als auch die Gutachter von Cushman & Wakefield und CB Richard Ellis bescheinigen dem Portfolio eine sehr gute Objekt- und Standortqualität. Ab Ende 2013 gehen wir bereits wieder von der in diesem Teilmarkt normalen Vermietungsquote von 97 Prozent aus“, erklärt Jamestown-Chef Christoph Kahl das Wertsteigerungspotenzial des Portfolios. Dafür seien rund 13 Millionen US-Dollar in einem Investitionsplan zurückgestellt worden. Wie der Kölner Initiator weiter mitteilt, wurde der Ankauf in Höhe von 125 Millionen US-Dollar durch ein Hypothekendarlehen mit einem Zinssatz von 4,41 Prozent für sieben Jahre finanziert.

Der US-Immobilienfonds Jamestown 27 weist nach dem Erwerb des Einkaufszentrums im Großraum San Francisco und den Ankäufen in Bosten ein Fondseigenkapital von rund 222,4 Millionen US-Dollar auf, von denen das Emissionshaus bereits rund 160 Millionen US-Dollar eingeworben hat.

Jamestown schlägt den Gesellschaftern die Verlängerung des Platzierungszeitraums bis zum 30. September 2012 vor und erwartet, dass hierdurch das im Verkaufsprospekt benannte Zieleigenkapital des Fonds von 250 Millionen US-Dollar deutlich überschritten werden kann. Durch zumindest eine weitere Investitionen könnte der Fonds eine größere Diversifikation erreichen. (af)

Foto: Jamestown

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...