20. Dezember 2011, 15:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL nimmt Frankreich-Immobilienfonds vom Markt

Das Grünwalder Emissionshaus KGAL hat die Platzierung seines Büroimmobilienfonds “Property Class Frankreich 1” gestoppt. Insbesondere das komplizierte Steuerkonzept hat wohl den Vertrieb der Offerte erschwert.

Kgal-fondsobjekt-paris-127x150 in KGAL nimmt Frankreich-Immobilienfonds vom Markt

Das Fondsobjekt der KGAL bei Paris

Wie eine Sprecherin des Unternehmens gegenüber Cash.Online einräumte, sei das bisherige Platzierungsergebnis des Fonds hinter den Erwartungen der KGAL zurückgeblieben.

Das Emissionshaus hat sich gemeinsam mit dem Hauptvertriebspartner Commerzbank entschlossen, das Fondskonzept zu überarbeiten und das Beteiligungsangebot voraussichtlich im ersten Quartal 2012 wieder auf den Markt zu bringen. Zwischenzeitlich solle das Steuerkonzept vereinfacht und das Beteiligungsangebot mit „neuen Sicherheitsmerkmalen für den Investor“ ausgestattet werden. Anleger, die den Fonds bereits gezeichnet haben, sollten von den Nachbesserungen ebenfalls profitieren.

Der erste Frankreich-Immobilienfonds der KGAL  kam im Februar 2011 auf den Markt und sollte in einen Büroneubau mit einer Gesamtmietfläche von 20.000 Quadratmeter in Fontenay-sous-Bois, rund fünf Kilometer östlich der Stadtgrenze von Paris investieren. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt 97,7 Millionen Euro, 47,1 Millionen Euro davon sollten bei Anlegern platziert werden. (af)

Ihre Meinung



 

Immobilien

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

mehr ...

Investmentfonds

Oddo BHF AM verstärkt sich in Deutschland und Österreich

Zwei erfahrene Vertriebsexperten verstärken das Wholesale-Team für Publikumsfonds von Oddo BHF Asset Management in Deutschland und Österreich.

mehr ...

Berater

Handelsvertreter: Freistellungsvereinbarungen vertraglich sauber regeln

Auch bei Handelsvertretern kommt es immer wieder zu Freistellungen bei gekündigten Verträgen. Sie sollten aber darauf achten, dass die Regelungen wirtschaftlich nicht zu ihrem Nachteil ausfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...