Anzeige
14. März 2011, 13:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL schickt Flugzeugfonds Sky Class 54 in den Vertrieb

Das Grünwalder Emissionshaus KGAL bringt seinen 54. Flugzeugfonds auf den Markt. Die Offerte soll sich durch eine kurze Laufzeit auszeichnen. Investitionsobjekt ist ein Regionaljet Marke Embraer 195 LR, Leasingnehmer die spanische Fluglinie Air Europa.

Sky-class-54-kgal in KGAL schickt Flugzeugfonds Sky Class 54 in den Vertrieb

KGAL-Fondsobjekt: Regionaljet Embraer 195 LR

KGAL hat die Platzierung der Flugzeugbeteiligung Sky Class 54 gestartet. Eigenkapital in Höhe von 8,9 Millionen Euro will das Unternehmen bei Anlegern einsammeln. Der Fremdkapitalanteil beträgt 15,35 Millionen Euro.

Investitionsobjekt ist ein Regionaljet vom Typ Embraer 195 LR, hergestellt von Embraer, laut KGAL einem der größten Flugzeugbauer der Welt. Bis Ende November 2020 ist der Flieger an Air Europa verleast. Während der Laufzeit des Leasingvertrags werden alle laufenden Betriebskosten einschließlich Wartung vom Leasingnehmer getragen, so KGAL.

Air Europa ist eine spanische Fluggesellschaft mit rund 3.000 Mitarbeitern, die im Jahr 2010 rund neun Millionen Passagiere befördert hat. Sie ist eine hundertprozentige Tochter der Globalia Corporación Empresarial, des größten Touristikkonzerns Spaniens. Im Zeitraum von 2002 bis 2010 hat Air Europa nach Angaben von KGAL stets Gewinne erwirtschaftet. Das Unternehmen ist zudem ebenso wie Air France – KLM Mitglied der Allianz Sky Team.

Für den Werterhalt des Flugzeugs ist wie bei allen operativen KGAL-Flugzeugfonds die GOAL KG verantwortlich, ein Joint Venture zwischen der Deutschen Lufthansa und KGAL.

Als Besonderheit der Offerte hebt KGAL die – verglichen mit anderen Flugzeugfonds – kurze Laufzeit von rund 9,5 Jahren hervor. Das Emissionshaus stellt eine prognostizierte Gesamtausschüttung von 194,5 Prozent vor Steuern bezogen auf die Kapitaleinlage ohne Agio sowie prognostizierte Ausschüttungen/Entnahmen von 9,5 Prozent pro Jahr in Aussicht.

Anleger können sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen. (hb)

Foto: Thomas L. Fischer

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...